FuelCell Energy – Wohin geht die Reise?

FuelCell Energy hätte eigentlich einen Quartalsumsatz von über 30 Mio. US-$ im zweiten Quartal per 30. April (Fiskaljahr) generieren sollen, aber es waren dann nur circa 16 Mio. US-$ bei einem Verlustausweis in Höhe von circa 31 Mio. US-$ beziehungsweise minus 0,08 US-$ pro Aktie. Der Vorstand sieht sich dennoch auf einem guten Wege, bis 2025 einen Umsatz von 300 Mio. US-$ und 1 Mrd. US-$ bis 2030 zu erreichen. Der Auftragsbestand lag fast unverändert bei circa 1,3 Mrd. US-$. Auf der Bank liegen beachtliche 490 Mio. US-$, was mehreren Aktienplatzierungen (64 Mio. neue Aktien) geschuldet ist – im Verhältnis zum Börsenwert von 1,4 Mrd. US-$ damit eine gesunde Basis, auch wenn sich die Frage stellt, wie diese Aktienplatzierungen begründet wurden.

Zu den Projekten stellen sich viele Fragen hinsichtlich der Zeitabläufe, in denen man Anlagen an Kunden abgeliefert haben will. Die Kooperation mit ExxonMobil in Bezug auf die Carbon-Capture-Technologie läuft zwar weiter, allerdings wird hier keine Perspektive aufgezeichnet, wie man damit Geld verdienen wird (Marge? Potential?).

Transglobal

Fazit: Für mich sind Unternehmen wie Bloom Energy (vergleichbar hinsichtlich der BZ-Kraftwerksanwendung, wenn auch andere Technologie) mit ihrem Geschäftsmodell klarer aufgestellt. FuelCell Energy wird ausgedrückt in der Aktie ein Tradingwert bleiben, da Neobroker und Handelsplattformen hier stark kurstreibend aktiv sind, was sich an den hohen Tagesumsätzen ablesen lässt. Wer hier hochspekulativ auf Trading setzt, wird die teilweise sehr hohen Tagesschwankungen für sich zu nutzen wissen, da gerade nachrichtengetrieben eine hohe Volatilität gegeben ist. Ansonsten ausreichend gut bewertet.

Risikohinweis
Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen Risikoeinschätzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und Mid-Caps, d. h., es handelt sich nicht um Standardwerte, und ihre Volatilität ist auch wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen und stellen, was die Einschätzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar, der seinen Fokus auf eine mittel- und langfristige Bewertung und nicht auf einen kurzfristigen Gewinn legt. Der Autor kann im Besitz der hier vorgestellten Aktien sein.

Autor: Sven Jösting, verfasst am 11. Juni 2022

HOC

Kommentar verfassen