Hydrogen Summit in Glasgow

Parallel zur COP26 hat am 11. November 2021 in Glasgow der Hydrogen Transition Summit stattgefunden. Seifi Ghasemi, Präsident und CEO von Air Products – Hauptsponsor dieser Konferenz –, erklärte dort: „Klimawandel ist real. Wir müssen die Energieversorgung auf erneuerbare Energien umstellen.“ Ivo Bols, Präsident Europa und Afrika bei Air Products, sagte, dass sein Unternehmen „eine wichtige Rolle in der H2-Community“ spielen werde. Jean-Pierre Brisson, Jurist und Partner im Anwaltsbüro Latham & Watkins, das insbesondere US-amerikanische Firmen der fossilen Energiebranche in CCS-Fragen beraten hat, plädierte hingegen für blauen Wasserstoff.

Dem entgegnete Chris Goodall, ein unabhängiger Kommentator für neue Technologien, dass der Weg über blauen Wasserstoff vorrangig eine Möglichkeit für konventionelle Energieversorger sei, ihre Macht zu behalten. Er votierte daher deutlich für die direkte Umsetzung einer grünen H2-Wirtschaft.

Kommentar verfassen