H2-Projekt im Hafen von Emden

Wasserstoff im Seehafen Emden, ©NPorts

Der nahe der deutsch-niederländischen Grenze gelegene Hafen Emden hat am 21. Februar 2019 seine Kick-off-Veranstaltung zum Innovationsprojekt „WASh2Emden – innovative und umweltfreundliche Wasserstoffanwendungen im Seehafen Emden“ abgehalten.

weiterlesen

Landesregierung will H2-Aktivitäten ausbauen

Steinbach
Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach

In keinem anderen deutschen Bundesland ist der Spagat in der Energiewirtschaft zwischen fossilen und erneuerbaren Energien so schwierig wie in Brandenburg. Während im Süden des Landes viele Arbeitskräfte im Braunkohlebergbau beschäftigt sind, stehen im Norden und um Berlin herum zahlreiche große Windparks. Die rot-rote Landesregierung bemüht sich seit Jahren, beides unter einen Hut zu bekommen.

weiterlesen

Gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft – die Energieblogger

Energieblogger-Banner-White

Energieblogger-Banner-WhiteDie Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik befindet sich immer noch in der Entwicklung. Es erscheint zwar so, als wenn mittlerweile seit über 15 Jahren immer wieder die gleichen Argumente zur Vertröstung angebracht werden, aber inzwischen gibt es sichtbare Fortschritte – wenn auch kleine: Die ersten beiden Automobilhersteller haben Brennstoffzellenfahrzeuge auf den Markt gebracht, auch wenn der Markt wegen der mangelhaften Wasserstoffinfrastruktur sehr klein ist und die Autos vergleichsweise teuer sind. Nach dem

weiterlesen

Windkraft treibt Gasfahrzeuge an

PtG-Audi-Werlte

PtG-Audi-Werlte
Audi startet PtG-Anlage in Werlte (Foto: Audi)

Im niedersächsischen Werlte ist am 26. Juni 2013 eine neue Power-to-Gas-Anlage eingeweiht worden. Die vom Stuttgarter Anlagenbauer Etogas GmbH installierte Fabrik verfügt über eine elektrische Eingangsleistung von 6 Megawatt und ist damit die bisher größte ihrer Art. Jährlich kann sie 3 Mio. Kubikmeter synthetisches Methan erzeugen, nach Angaben des Bauherrn Audi ausreichend Treibstoff für rund 22,5 Mio. Kilometer mit Erdgasfahrzeugen.

weiterlesen