H2-Meile ist Teil des grünen Korridors München-Modena

Walter-Huber-web
Walter Huber

Deutschland steht bei der Weiterentwicklung der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik nicht allein dar. Äußert aktiv ist beispielsweise seit dem Jahr 2006 die Region Südtirol. Im September 2009 (s. HZwei-Heft Jan. 2010) wurde in Bozen, Italien, der Grundstein gelegt für die landesweit erste Produktions- und Distributionsanlage von grünem Wasserstoff. Heute steht an der Autobahnausfahrt Bozen-Süd das europaweit größte Wasserstoffzentrum, das vom Institut für Innovative Technologien (IIT) und der Brennerautobahn A22 betrieben wird. HZwei interviewte dazu IIT-Präsident Walter Huber.

weiterlesen

Grüner Wasserstoff in Südtirol

Ein wichtiger Schritt für die Fertigstellung der geplanten Wasserstoffautobahn von München nach Verona ist vollzogen worden. Zahlreiche Vertreter aus der österreichischen Politik und Wirtschaft versammelten sich Ende September 2009 in Bozen, Südtirol, und wohnten der Grundsteinlegung für die erste Produktions- und Distributionsanlage von grünem Wasserstoff bei. In dieser Demonstrationsanlage, die direkt an der Autobahnausfahrt Bozen-Süd gelegen ist, soll der Kraftstoff erzeugt werden, der später in den Stationen, die jeweils in 100 Kilometer Entfernung aufgebaut werden sollen, getankt werden kann.

weiterlesen