Power-to-Liquids – Energiewende im Luftverkehr

Umweltbundesamt
© Umweltbundesamt

Der Luftfahrtsektor hat sich ein CO2-neutrales Wachstum ab 2020 sowie eine CO2-Reduktion um 50 % bis 2050 gegenüber 2005 zum Ziel gesetzt [1]. Um dies zu erreichen, stehen derzeit zwei Optionen im Fokus: Emissionszertifikate und Biotreibstoffe. Beide Maßnahmen sind hinsichtlich ihrer direkten und indirekten Wirkungen nicht unumstritten. Erneuerbarer Strom ist mittlerweile massiv günstiger geworden und schickt sich an, die Energiebasis der Zukunft zu werden. Energie- und Umweltexperten der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH haben mit Bauhaus Luftfahrt e. V. die Potenziale und Perspektiven von Jetfuel, das aus der Synthese von erneuerbarem Wasserstoff und CO2 hergestellt wird, analysiert

weiterlesen

sunfire praktiziert die Verbrennung rückwärts

sunfire-Dresden-web
sunfire-Dresden-web
Hier erfolgt die Verbindung von Kraftstoff- und Gasmarkt

„Aus dem Klimakiller wird ein Rohstoff.“ Mit diesen hoffnungsvollen Worten hat Bundesforschungsministerin Prof. Johanna Wanka am 14. November 2014 in Dresden eine Demonstrationsanlage für Power-to-Liquids eingeweiht. Im Beisein zahlreicher Gäste, Investoren und Geschäftspartner legte die Ministerin bei der sunfire GmbH den entscheidenden Hebel um, damit erstmals Kohlenstoffdioxid in die neu errichtete Anlage strömen konnte, um daraus synthetischen Kraftstoff zu erzeugen. In ihrer Rede stellte Wanka

weiterlesen