Direkter Weg zu grünem Wasserstoff

Interview mit Christiane Averbeck von der Klima-Allianz Deutschland

Christiane Averbeck, © Klima-Allianz
© Klima-Allianz

Die Diskussion über die Marschrichtung Deutschlands beim Thema Wasserstoff ist in vollem Gange. Verschiedene Mitglieder der Bundesregierung betonen zwar immer wieder, dass vorrangig grüner Wasserstoff mit öffentlichen Geldern gefördert werden soll, aber es gibt auch Stimmen, die blauem und türkisfarbenem Wasserstoff zentrale Aufgaben zubilligen wollen – auch im Nationalen Wasserstoffrat. Demgegenüber gaben jetzt die Umweltverbände BUND und Klima-Allianz gemeinsam ein Votum ab, in dem sie den Einsatz von fossilem Wasserstoff und von Erdgas ablehnen. Christiane Averbeck, Geschäftsführerin der Klima-Allianz, erläuterte im Interview ihre Kritikpunkte an dem Plan, der in diesem Frühjahr im NWR diskutiert wurde. Die Klima-Allianz Deutschland ist ein Bündnis aus rund 140 Organisationen aus allen Bereichen der Zivilgesellschaft. Averbeck ist seit Juni 2020 Mitglied des Nationalen Wasserstoffrates.

Weiterlesen

Richtungsentscheidung

Nicht nur auf deutscher Ebene, auch auf oberster europäischer Ebene wird jetzt über Wasserstoff debattiert. Das Thema ist damit endlich da angekommen, wo es hingehört. Hat etwas gedauert, aber nun ist es so weit. Man kann das erleichterte Durchatmen in der H2-Community regelrecht hören. Es hat zwar nicht den einen großen Knall gegeben, aber es ist absehbar, dass sich jetzt etwas tun wird – viel tun wird.

Weiterlesen

Nationaler Wasserstoffrat nimmt Arbeit auf

Katherina Reiche
Katherina Reiche, © E.ON

Der Nationale Wasserstoffrat (NWR) ist ein elementarer Bestandteil der von der Bundesregierung im Juni 2020 vorgestellten Nationalen Wasserstoffstrategie. Insgesamt 26 Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft wurden berufen.

Weiterlesen