Neuer Chef bei der NOW

Knobelsdorff
Kurt-Christoph von Knobelsdorff, © IHK Cottbus, Christina Gaudlitz

Der neue NOW-Chef heißt Kurt-Christoph von Knobelsdorff und war bislang Abteilungsleiter im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg. Ab dem 15. Mai 2020 wird der gebürtige Bremer als neuer Geschäftsführer die Geschicke der NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie leiten. Diese Entscheidung des Aufsichtsrats wurde am 23. April 2020 in Berlin bekanntgegeben.

weiterlesen

Neue Gasheizgeräte sind „H2-ready“

Übersicht aktueller BZ-Heizgeräte
Übersicht aktueller BZ-Heizgeräte

Brennstoffzellenheizgeräte sind inzwischen im Markt angekommen, das sieht auch die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH (NOW) so. Es sind zwar noch nicht sonderlich viele Modelle – und diese sind zudem vergleichsweise kostspielig –, aber es werden mehr.

weiterlesen

Intralogistik-Netzwerk CIN gegründet

CINDie NOW hat ein neues Netzwerk gegründet. Wie Wolfgang Axthammer, Geschäftsführer und Programmleiter Spezielle Märkte bei der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH bestätigte, fand am 30. Mai 2017 in Berlin die erste Vollversammlung von Clean Intralogistics Net statt. CIN ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Institutionen aus der Brennstoffzellenbranche, die in Logistikanwendungen involviert sind.

weiterlesen

H2-Erzeugung vor Ort förderfähig

ITM-Power
Elektrolyseur von ITM Power

Seit dem 14. November 2017 können auch Elektrolyseure, die Wasserstoff direkt an der Tankstelle erzeugen, gefördert werden. Dies könnte ein wichtiger Impuls für den Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur sein. Die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) reagiert damit auf anhaltende Kritik, dass diese Art der H2-Versorgung bislang unberücksichtigt geblieben war. Ab sofort können im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP 2) öffentlich zugängliche Wasserstofftankstellen im Straßenverkehr mit bis zu 60 Prozent der Investitionskosten gefördert werden.

weiterlesen

Interview mit K. Bonhoff – Wir sind noch nicht fertig

bonhoff-klaus-interview-web
Dr. Klaus Bonhoff

Seit der Gründung der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW) GmbH im Jahr 2008 leitet Dr. Klaus Bonhoff deren Geschicke. Seitdem ist er das Gesicht der deutschen H2– und BZ-Branche. Er reist weltweit umher, erläutert geduldig Strategien und wirbt für mehr Engagement. Gleichzeitig muss er jedoch auch Kritik über sich ergehen lassen, wenn Projekte nicht ganz so schnell wie ursprünglich erhofft umgesetzt werden. Die HZwei-Redaktion sprach mit dem NOW-Geschäftsführer

weiterlesen

NOW-Symposium Brennstoffzellen-Elektromobilität im Schienenverkehr

NOW_Alstom_NiedersachsenDas deutsche Schienennetz ist nur zu rund 50 Prozent elektrifiziert. Darum fahren Züge insbesondere auf Nebenstrecken mit Dieseltriebwagen. Die Brennstoffzellen-Elektromobilität stellt für Eisenbahn-Verkehrsunternehmen eine emissionsfreie und perspektivisch energieeffizientere und kostengünstigere Alternative dar.

weiterlesen

Bomba sagt auf NIP-Vollversammlung Förder-Verlängerung zu

Rainer-Bomba-BMVI

Rainer-Bomba-BMVI
Bomba: „Die Technologie hat bewiesen, dass sie zumindest ebenbürtig, wenn nicht sogar besser ist.“

Es stehen Veränderungen in der Branche an – das wurde während der Vollversammlung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP), die am 1. und 2. Juni 2015 in Berlin stattgefunden hat, deutlich. Gleichzeitig gibt es aber auch Kontinuität. Kontinuität ist für die Projektfinanzierung vorgesehen: Hierfür sagte Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), die mittelfristige Verlängerung von Fördermaßnahmen bis 2018 zu. Einen Wechsel soll es demgegenüber schon diesen Sommer

weiterlesen

Wer entscheidet über Fördergelder für H2- und BZ-Technik?

Werner-Tillmetz

Werner-Tillmetz
Prof. Werner Tillmetz will nicht wieder als Beiratsvorsitzender kandidieren.

Über die konkrete Gestaltung des anvisierten NIP 2.0 gibt es derzeit noch keine genauen Angaben. Das Bundesverkehrsministerium hat zwar in Aussicht gestellt, zunächst 161 Mio. Euro für drei weitere Jahre bereitstellen zu wollen, die anderen Ministerien äußerten sich dazu bisher allerdings noch nicht – erst recht nicht zu einer längerfristigen Planung.

Die Grundlage für die bisherigen Überlegungen zur Ausgestaltung eines Nachfolgeprogramms bildet bis dato immer noch der Entwurf des NOW-Beirats. Ob sich in diesem Papier jedoch tatsächlich alle Player wiederfinden, ist fraglich. Das Stimmungsbild, das sich der HZwei-Redaktion währen der Hannover Messe 2015

weiterlesen

NIP-Vollversammlung und Statusseminar Brennstoffzelle

NIP_LOGO_rgb

Anzeige

NIP_LOGO_rgbVollversammlung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) und Statusseminar Brennstoffzelle

1. und 2. Juni 2015

Berlin Marriot Hotel am Potsdamer Platz

Im Zentrum der Vollversammlung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellen-technologie (NIP) und des Statusseminars Brennstoffzelle stehen

weiterlesen

BMVI-Fachkonferenz: Elektromobilität vor Ort

BMVI-Modellregionen

Anzeige

2. Fachkonferenz des BMVI für kommunale Vertreter, Verkehrsbetriebe und Flottenbetreiber

BMVI-ModellregionenAm 27. und 28. Januar 2015 lädt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zur 2. Fachkonferenz für kommunale Vertreter, Verkehrsbetriebe und Flottenbetreiber in Offenbach ein.

weiterlesen