H2-Kit zur Umrüstung von Verbrennungsmotoren

Korn
Thomas Korn, © Keyou

Vor 15 Jahren hat BMW noch emsig an wasserstoffbetriebenen Verbrennungsmotoren gearbeitet. Insgesamt acht Fahrzeuggenerationen lang bemühten sich die Bayern darum, konventionelle Benzinmotoren so zu optimieren, dass sie schadstoffarm und effizient mit Wasserstoff betrieben werden können. Im Jahr 2009 stellten sie dann jedoch ihre Bemühungen ein. Jetzt wollen ehemalige BMW-Mitarbeiter die Renaissance des H2-Verbrenners einläuten und einen Umrüstsatz für Verbrennungsmotoren entwickeln

weiterlesen

Endlich Einweihung der Wasserstoff-Tankstelle am KIT

KIT-H2-Station
KIT-H2-Station
Quelle: KIT

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat am Campus Nord seine Wasserstofftankstelle eröffnet. Eigentlich sollte diese Einweihung sowie die Inbetriebnahme der zwei Brennstoffzellenbusse bereits am 9. März 2012 erfolgen (s. HZwei-Heft Apr. 2012), aber aufgrund technischer Probleme verschob sich der Termin zunächst um einige Monate und letztlich um über ein Jahr bis zum Juni 2013. Seitens des KIT hieß es zunächst lediglich, dass zeitweise Schwierigkeiten mit der Leistungselektronik der Busse bestanden.

weiterlesen

Tankstellen-Einweihung am KIT verzögert sich

In Karlsruhe verzögern sich die Arbeiten an der dortigen Wasserstofftankstelle. Eigentlich sollte am 9. März 2012 die Einweihung der H2-Station am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erfolgen, aber wie eine Pressesprecherin der HZwei-Redaktion mitteilte, gibt es derzeit noch technische Probleme, weshalb sich die Fertigstellung voraussichtlich bis Sommer 2012 verzögert. Auch die Inbetriebnahme der beiden Brennstoffzellen-Hybridbusse, die dann im Shuttle-Betrieb zwischen den Standorten Campus Nord (zuvor Forschungszentrum Karlsruhe) und dem Campus Süd (zuvor Universität Karlsruhe) eingesetzt werden sollen, verzögert sich dementsprechend. Zur Betankung der Wasserstoffbusse errichtet das KIT auf dem Campus Nord eine „Tankstelle der Zukunft“, bei welcher insbesondere regenerative wie innovative Energieträger angeboten werden.