HZwei feiert zehnjähriges Jubiläum

HZwei_Nr_01_2006_Cover
HZwei-Cover April 2006

Vor genau zehn Jahren ist die erste Ausgabe der Zeitschrift HZwei im Hydrogeit Verlag erschienen. Das im Jahr 2000 unter dem Titel H2Tec gestartete Magazin für Wasserstoff und Brennstoffzellen war sechs Jahre lang im SunMedia Verlag erschienen, bevor sich die bis dahin Verantwortlichen von diesem Blatt trennen wollten – weil die Entwicklungen doch nicht so rasch wie ursprünglich erwartet vorangingen.

weiterlesen

Freitickets für eCarTec und WES

Der Hydrogeit Verlag ermöglicht allen HZwei-Lesern auch in diesem Jahr wieder einen kostenlosen Zutritt zu den zwei Branchen-Treffpunkten in diesem Herbst: die World of Energy Solutions (WES) in Stuttgart (12.-14. Okt. 2015) und die eCarTec in München (20.-22. Okt. 2015). Für beide Messen ist allerdings eine vorausgehende Registrierung erforderlich. Bei Interesse an Freikarten wenden Sie sich bitte einfach an die HZwei-Redaktion.

Neuauflage des Erneuerbare-Energien-Buches

9783937863412
9783937863412
Erneuerbare Energien, von S. Geitmann

Während die Politiker noch emsig um die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes gestritten haben, hat der Hydrogeit Verlag das Buch Erneuerbare Energien – Mit neuer Energie in die Zukunft komplett neu überarbeitet. Jetzt bietet er mit diesem Buch einen aktualisierten Überblick über das gesamte Feld der nachhaltigen Energiewirtschaft. Der mittlerweile in der vierten Auflage erscheinende Ratgeber erklärt auf insgesamt 212 Seiten übersichtlich nach Energieformen unterteilt, wie eine moderne, umweltschonende Energieversorgung aussieht. Im Mittelpunkt steht dabei, dass alle Techniken leicht verständlich beschrieben werden, dementsprechend wurde bewusst auf komplizierte Formeln verzichtet. Mit Hilfe von 63 Abbildungen wird anschaulich illustriert, welche

weiterlesen

Mr. Hydrogen ist verstorben

Hoffmann
Hoffmann
Peter Hoffmann (Foto: Ben Hoffmann)

Peter Hoffmann, der Gründer und Herausgeber des Hydrogen & Fuel Cell Letters H&FC, ist am 18. April 2014 im Alter von 78 Jahren gestorben. Der gebürtige Deutsche, der 1986 den H&FC-Letter ins Leben rief und seitdem regelmäßig herausbrachte, berichtete über Jahrzehnte stets aktuell und unabhängig über die Geschehnisse in der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Branche in den USA und darüber hinaus. Hoffmann verstand es, in seiner ihm eigenen humorigen Art auch komplizierte Sachverhalte anschaulich und verständlich dazustellen. Mit seinem Ausscheiden

weiterlesen

Brennstoffzellen-Lehrbuch neu aufgelegt

9783937863429
9783937863429
Brennstoffzellen im Unterricht

Der Hydrogeit Verlag bringt gemeinsam mit der H-Tec Education GmbH eine Neuauflage des Buchs „Brennstoffzellen im Unterricht – Grundlagen – Experimente – Arbeitsblätter“ heraus. Die drei Autoren Cornelia Voigt, Stefan Höller und Uwe Küter haben das 144 Seiten umfassende Lehrbuch überarbeitet und aktualisiert. Das mittlerweile in der vierten Auflage vorliegende handliche, farbig gestaltete Taschenbuch ist ab sofort in allen Buchhandlungen sowie über das Internet erhältlich. Darüber hinaus präsentiert der Brandenburger Fachverlag rechtzeitig zur diesjährigen Hannover Messe zusätzliches Unterrichtsmaterial über Brennstoffzellen und Batterien. Das gänzlich neu gestaltete jahrgangsstufenübergreifende Lernmaterial ist für die Sekundarstufe I konzipiert

weiterlesen

HZwei vergibt Freikarten für eCarTec & Materialica 2012

Auch zur diesjährigen eCarTec verteilt der Hydrogeit Verlag wieder kostenlose Eintrittskarten. Die Leserinnen und Leser der Zeitschrift HZwei sowie die Abonnenten des Hydrogeit-Newsletters erhalten kostenlose elektronische Gast-Tickets, die für einen Tag sowohl für die eCarTec- als auch die Materialica-Messe 2012 gültig sind.

Mit dem auf dem Ticket abgebildeten Eintrittscode können sie sich kostenlos im Online-Shop der Messe München unter www.ecartec.de oder www.materialica.de anmelden. Sobald Sie sich registriert haben, können sie sich ihre gratis Eintrittskarte (pdf-Datei) selber ausdrucken. Wer keinen Online-Zugang hat oder über keinen Drucker verfügt, kann bei der Redaktion auch Print-Gasttickets per Post anfordern.

Bei Interesse wenden sie sich einfach an den Hydrogeit Verlag. Sie erhalten dann umgehend ihren Eintrittscode.

Diese Tickets sind kostenfrei und werden auch nicht im Nachhinein berechnet!