Motorsport der Zukunft – mit Strom

Forze
Forze VII, © TU Delft

Die Zeichen sind unübersehbar: Mercedes-Benz steigt bei der Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) aus und ab 2019 bei der Formel E ein. Auch Audi, BMW und Porsche fahren zukünftig bei dem E-Autowettrennen mit – und die Formel 1 wird zunehmend elektrifiziert. Der Wechsel vom fossilen zum elektrischen Rennsport ist in vollem Gange. Ehemalige Zukunftstechnologien (s. auch Eco-marathon) werden zum Alltag.

weiterlesen

Achter e-Prix der Formel E mitten in Berlin

Qualm-web
Heißes Rennen auf heißem Asphalt

Es roch nach Gummi. Anstelle von lautem Motorendröhnen hörte man die Räder quietschen. Und als der Fahrzeugpulk hinter der nächsten Kurve verschwand, war alles wieder ruhig, bis die regenerierenden Elektromotoren und die quietschenden Slicks erneut die heranrasenden Rennwagen ankündigten. Langweilig war es also wahrlich nicht, als am 21. Mai 2016 die achte Runde der FIA Formula E

weiterlesen

Formel E mitten in Berlin

FormulaE_Berlin2016_V2
© FIA Formula E

Das nächste Formel-E-Rennen in Deutschland wird nicht, wie ursprünglich geplant, wieder auf dem Tempelhofer Feld stattfinden, sondern im ehemaligen Ost-Berlin. Da der einstige Stadtflughafen in diesem Jahr anderweitig genutzt wird, einigten sich die Veranstalter für den 21. Mai 2016 auf eine Rennstrecke genau auf der Bezirksgrenze zwischen Mitte und Friedrichshain.

weiterlesen

Formel E in Berlin – ein „sehr spezielles Rennen“

Berlin_ePrix
Berlin_ePrix
Formel-E-Parcous auf dem Tempelhofer Feld
(Quelle: FIA Formula E)

Die Formel E hat die erste Hälfte ihrer ersten Wettkampfsaison mit viel Zuspruch hinter sich gebracht. Die Rennen sind nicht zuletzt wegen der zahlreichen prominenten Fahrer spannend und lockten bisher viele Tausend Zuschauer an. Nach zwei Wettfahrten in den USA (Miami und Long Beach) stehen als Nächstes die Rennen in Monaco und am 23. Mai 2015 in Deutschland an.

weiterlesen

Formel E: Anbruch einer neuen Ära

Formel-E-web
Formel-E-web
Quelle: Fia Formela E

Am 13. September 2014 ging es los – am 22. November folgt die zweite Auflage: Die Formel E, das vollelektrische internationale Autorennen, hat begonnen. Die Premiere war in Beijing, China. Innerhalb eines Tages absolvierten die insgesamt 20 Fahrer zwei Trainingssessions, ein vierteiliges Qualifying sowie das 60-minütige Rennen. Das zweite

weiterlesen

Elektromobilität: Die Formel E ist vollzählig

Rennwagen-Formel-E
Rennwagen-Formel-E
Quelle: FIA Formula E

Kurz vorm Jahresende hat sich das zehnte und letzte Team zur Formel E angemeldet. Nachdem zunächst bei der Auswahl der Austragungsorte (s. HZwei-Heft Okt. 2013) noch nicht alle Startplätze vergeben waren, erklärten weitere Rennställe, dass sie in der Saison 2014/2015 mit jeweils zwei Fahrern an den Start gehen werden. Als zehntes Team ergatterte Venturi Grand Prix, ein vom US-Schauspieler Leonardo DiCaprio und dem in Monaco ansässigen Unternehmen Venturi Automobiles gegründeter Rennstall, den letzten Startplatz. DiCaprio erklärte: „Die Zukunft unseres Planeten

weiterlesen

Die Formel E fährt in Berlin

Formel-E-Berlin
Formel-E-Berlin
Ex-Formel-1-Pilot Lucas di Grassi fuhr einen E-Boliden durch Berlin (Foto: FIA Formula E)

Die FIA Formel E Championship wird ab dem Jahr 2015 in der deutschen Bundeshauptstadt jährlich ein Rennen veranstalten. Wie die Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) bekannt gab, wurde Berlin als einer von weltweit zehn Austragungsorten, an denen die rein elektrische Rennserie ausgetragen wird, ausgewählt. Für die rund einstündige Wettfahrt soll auf dem Gelände des ehemaligen innerstädtischen Flughafens Tempelhof ein eigens gestalteter Rundkurs aufgebaut werden.

weiterlesen