Freikarten für die emove360

Die Fachzeitschrift HZwei bietet als Mediapartner der emove360° Europe auch in diesem Jahr wieder kostenlose Fachbesucher-Tickets an. Alle Leserinnen und Leser des Magazins für Wasserstoff, Brennstoffzellen und Elektromobilität sowie des HZwei-Newsletters können sich mit einem speziellen Code vorab anmelden, um kostenlosen Zugang zum Messegelände zu erhalten. Die emove360° Europe findet vom 16. bis 18. Oktober 2018 in München statt.

weiterlesen

Energy Storage Europe wächst weiter

Kanada-Storage-web
P. Andres und M. Gervais-Vidricaire

Die Erwartungen wurden übertroffen. Mit dieser kurzen Feststellung lassen sich am besten die drei Tage vom 15. bis 17. März in Düsseldorf zusammenfassen. In ihrem fünften Jahr verbuchten die Energy Storage Europe (ESE) und ihre vier Parallelveranstaltungen noch mehr Teilnehmer als erwartet: Rund 50 Prozent mehr Aussteller und 60 Prozent mehr Fachbesucher als im Vorjahr.

weiterlesen

Freier Eintritt zu Intersolar und ees für HZwei-Leser

ees2015_125x125_DEVom 9. bis 10. Juni 2015 findet die Intersolar-Konferenz im Internationalen Congress Center München statt. Vom 10. bis 12. Juni 2015 folgt mit einem Tag Überschneidung auf dem Messegelände München die Messe Intersolar Europe, nach Angaben der Veranstalter die „weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner“. Teil der Intersolar Europe ist – wie schon im vergangenen Jahr –die ees Europe – Konferenz und internationale Fachmesse für Batterien, Energiespeichersysteme und innovative Fertigung. Alle Kunden des Hydrogeit Verlags und HZwei-Leser erhalten zu den Messen Intersolar Europe und ees Europe kostenlose Tickets

weiterlesen

Batterie-Revolution: Parallel- statt Reihenschaltung

Pacadu
Pacadu
(Quelle: ASD)

Während der Intersolar Europe 2014 hat die Firma Automatic Storage Device eine Entwicklung vorgestellt, die die Energiespeicherbranche revolutionieren könnte: Das Freiburger Unternehmen präsentierte auf der Fachmesse für die Solarwirtschaft eine Elektronik, die die Parallelschaltung von Batteriezellen ermöglichen soll. Die Parallelschaltung würde die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von Akkus erheblich verbessern und nach Angaben von ASD die Kosten für Speicher um bis zu 30 Prozent senken.

weiterlesen

Werner Diwald verlässt Enertrag-Vorstand

Werner Diwald

Werner Diwald, Vorstand bei Enertrag, wird ab dem Herbst neue berufliche Wege beschreiten: Wie das Dauerthaler Unternehmen am 25. April 2013 bekannt gab, wird der gelernte Maschinenschlosser am 30. September auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausscheiden. Diwald will dann in einem eigens gegründeten Beratungsunternehmen, der ENCON.Europe GmbH, tätig werden. Gegenüber HZwei erläuterte Diwald: „ENCON.Europe hat es sich zur Aufgabe gemacht, Projekte im Bereich der Energiewende politisch beratend mit zu begleiten. Einen Schwerpunkt dabei legen wir auf Power-to-Gas-Projekte. ENCON.Europe wird Enertrag weiterhin beratend und vermittelnd im Bereich der Verbands- und politischen Arbeit zum großen Zukunftsthema Wasserstoff und bei der Umsetzung der Projekte in Osteuropa unterstützen.

weiterlesen

Panasonic als Wettbewerber bei BZ-Heizgeräten

Die Panasonic Corporation hat diesen Sommer eine Brennstoffzellen-Offensive in Deutschland gestartet. Am 1. Juli 2011 eröffnete das japanische Unternehmen sein erstes Forschungs- und Entwicklungszentrum für Brennstoffzellenheizgeräte in Europa. Das Panasonic European R&D Centre Germany (PRDCG) steht in Langen bei Wiesbaden und soll zur Entwicklung und Erprobung der Brennstoffzellenheizgeräte ENE FARM für Ein- und Mehrfamilienhäuser dienen. Das Unternehmen aus Osaka, Japan, das seit 1999 umfangreiche Erfahrungen mit seinem Mikro-Kraftwärmekopplungssystemen im eigenen Land gesammelt hat, will nun auch den europäischen Markt erschließen. Laurent Abadie, Vorsitzender von Panasonic Europe, sagte: „Wir haben unsere Brennstoffzellen bisher noch nicht auf den europäischen Markt gebracht. Doch mit unserem neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum, das ganz der Entwicklung der Brennstoffzellentechnologie in Europa gewidmet ist, sind wir bei der Realisierung unseres Ziels für 2018 wiederum einen Schritt weiter vorangekommen […].“ Er erklärte weiterhin: „Unsere Micro-CHP-Brennstoffzelle wird bereits in unserem Eco Ideas House, unserem Testobjekt für innovative, ökologische Konzepte in Japan, eingesetzt. Einem Konzepthaus, das zeigt, wie wir alle mit der richtigen Technologie Häuser haben können, in denen Energie mit so gut wie keinen CO2-Emissionen erzeugt, gespeichert und eingespart werden kann.“