Plug Power nun auch bei Drohnen aktiv

Screenshot von BZvision, © www.wikifolio.com

Plug Power hat sich jetzt das kanadische Unternehmen EnergyOr gekauft, welches nach eigener Aussage eine führende Technologie bei wasserstoffbetriebenen Drohnen und Roboter-Systemen besitzt. Da Plug ja schon eng mit Amazon zusammenarbeitet (Gabelstapler-Umbau mit BZ-Stacks) kann dies ein interessanter ergänzender Markt für Plug sein, weil Amazon gerade daran arbeitet, Waren via Drohnen auszuliefern.

weiterlesen

Ballard – Mit vollen Auftragsbüchern ins neue Jahr

wallstreet
www.wallstreet-online.de, Kurse vom 20.03.2017

China Today berichtete am 1. März 2017 ausführlich über die gemeinsamen Anstrengungen mit Kanada in Sachen Umweltschutz und saubere Energien. Als Vorzeige-Unternehmen diente die kanadische Ballard Power Systems, die in vielen Projekten und Abkommen in China in Sachen Brennstoffzellen und Massentransport (Bus, Schiene) ein positiver Front-Runner ist. Ballard und den hier vorgestellten BZ-Unternehmen ist gemein, dass man in den kommenden zwei bis drei Jahren die nachhaltige Gewinnschwelle überschreitet und die BZ-Märkte am positiven Turning-Point stehen. Die Unternehmen und ihre Aktien sollten unter den langfristig sehr guten Wachstums-perspektiven gesehen und nicht angesichts kurzfristig noch enttäuschender Geschäftszahlen bewertet werden.

weiterlesen

Ballard: Hydrogen-Society 2020 in Japan

Foshan-Feichi-China-web
BZ-Bus-Fertigung bei Foshan Feichi, © Ballard

Ein neuer Megatrend braucht Zeit, sich zu entwickeln. So stellen die vergangenen 15 Jahre die Basis dessen dar, was der Brennstoffzelle in den kommenden Jahren zum Durchbruch verhelfen und zur Entstehung eben dieses Megatrends beitragen wird. Denn: historisch betrachtet haben technologische Revolutionen meist 15 Jahre benötigt, bis es zu einem Durchbruch kam. Dann aber geht es in der Regel sehr schnell, weil kein Marktteilnehmer am Rande stehen will.

weiterlesen

PowerPaste für mobile und autarke Brennstoffzellen

PowerPaste
MgH2-basierte PowerPaste, © IFAM

Die wichtigsten Vorteile von Wasserstoff als Sekundärenergieträger sind lange bekannt: hohe spezifische Energie, gute Wirkungsgrade, emissionsfreie Nutzung. Wasserstoff konnte sich jedoch bislang für viele denkbare Anwendungen noch nicht am Markt etablieren. Häufig erweisen sich die für diese Bereiche verfügbaren Speicherlösungen als zu kostenintensiv oder technisch problematisch.

weiterlesen