Ballard – Mit vollen Auftragsbüchern ins neue Jahr

wallstreet
www.wallstreet-online.de, Kurse vom 20.03.2017

China Today berichtete am 1. März 2017 ausführlich über die gemeinsamen Anstrengungen mit Kanada in Sachen Umweltschutz und saubere Energien. Als Vorzeige-Unternehmen diente die kanadische Ballard Power Systems, die in vielen Projekten und Abkommen in China in Sachen Brennstoffzellen und Massentransport (Bus, Schiene) ein positiver Front-Runner ist. Ballard und den hier vorgestellten BZ-Unternehmen ist gemein, dass man in den kommenden zwei bis drei Jahren die nachhaltige Gewinnschwelle überschreitet und die BZ-Märkte am positiven Turning-Point stehen. Die Unternehmen und ihre Aktien sollten unter den langfristig sehr guten Wachstums-perspektiven gesehen und nicht angesichts kurzfristig noch enttäuschender Geschäftszahlen bewertet werden.

weiterlesen

Große China-Phantasie bei Ballard – viele Durchbrüche in Aussicht

P200i-Protonex
P200i-Back-up-System (Quelle: Protonex)

Die Zahlen für das zweite Quartal waren ernüchternd. In allen Bereichen kam es zu Rückgängen im Umsatz. Aber: Das zweite Halbjahr 2015 soll, so Vorstandschef MacEwen, in vielen Bereichen des Unternehmens sehr positive Entwicklungen bringen – man sei „extremly busy“. Im Einzelnen: Die Übernahme von Protonex wird m. E. in Kürze umgesetzt, da diesem Schritt bereits über 50 % der Stimmrechte auf Seiten

weiterlesen

Hausgemachte Kursschwäche bei Plug Power?

HZwei_Oktober_Aktien-Kurse
(Quelle: www.wallstreet-online.de)

Plug Power hat womöglich den Kursrückgang seiner Aktie in den vergangenen Wochen selbst ausgelöst, wie ein Report (Seeking Alpha vom 2.9.2015) detailliert beschreibt und auch belegt. Im Einzelnen: 1. Die Übernahme von HyPulsion, dem europäischen Joint-Venture mit Air Liquide, für US-$ 11,5 Mio. wurde in Aktien (6,4 Mio. Stück wegen des Kursrückgangs anstelle der ursprünglich geplanten 4,8 Mio. Aktien) beglichen, wobei wohl schon feststand, dass die Air-Liquide-Tochter Axane SA diese Aktien registrieren lassen und an der Börse verkaufen wird. Plug hätte besser die US-$ 11,5 Mio. in bar bezahlt – mit über US-$ 100 Mio. in

weiterlesen