Ballard Power mit neuem „Bought Deal“

Ballard konnte ein weiteres Mal auf sich aufmerksam machen und einen „gekauften deal“ (bought deal) landen. Banken haben dem Unternehmen via Aktienausgabe über 600 Mio. US-$ offeriert. Der Ausgabekurs: 37 US-$. Dass es da zu einem Kursrückgang von über 40 bis auf unter 37 US-$ kam, liegt darin, dass man dem Markt unterstellen kann, dass er die Aktie leer verkauft, da man via Bought Deal die Aktien ja günstiger zurückerhält. Dies ist eine Form der Arbitrage, so dass der Kursrückgang als temporär angesehen werden sollte.

Weiterlesen

Bloom-Energy-Aktie kurzzeitig unter Druck

Bloom Energy (9,50 US-$) hat bekannt gegeben, dass man die Rechnungslegung für die Jahre 2016 bis 2019 neu fassen werde, da die Bilanzierung von Managed Service Agreements als Gesamtbetrag am Anfang eines solchen Auftrages bilanziert worden ist, statt diesen auf die Laufzeit der Verträge zu verteilen. Dies betrifft aber wohl nur zehn Prozent der Umsätze. Der Analyst der Investmentbank Cowen schrieb sinngemäß, dass diese Änderungen keine relevanten Auswirkungen auf das Unternehmen und seinen Ausblick haben werde. Die Börse indes ließ den Aktienkurs vorbörslich um über 20 Prozent fallen, um am Ende mit einem geringen Verlust abzuschließen. Charttechnisch ist der Aufwärtstrend voll intakt.

Weiterlesen