Johannes Schiel macht jetzt Wind

Krieger
Schiel (r.) übergab Amt und Stack an Krieger; hinten: Stefener

Johannes Schiel, ehemaliger Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Brennstoffzellen des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, hat Ende April 2017 den VDMA verlassen. Sein Nachfolger ist sein ehemaliger Pate Gerd Krieger, der bislang stellvertretender Geschäftsführer der Abteilung Power Systems war. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur ist seit 25 Jahren beim VDMA.

Schiel, der dreizehneinhalb Jahre lang im Verband agierte, arbeitet seit dem 1. Mai für die Vestas Central Europe und bezeichnet seine dortige Tätigkeit als Interessenvertretung der Windindustrie. Neben Schiel verließ auch Dr. Andreas Frömmel die AG Brennstoffzellen (s. Frömmel geht zu sunfire).

Schreibe einen Kommentar