Kerstin Andreae leitet BDEW

Kerstin Andreae
Kerstin Andreae, © BDEW

Seit Anfang November 2019 ist Kerstin Andreae neue Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW). Die Volkswirtin war zuvor viele Jahre wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, legte aber im Oktober 2019 ihr Bundestagsmandat nieder.

Cummins

Sie übernimmt den Job von dem Liberalen Stefan Kapferer, von dem bereits im Juni letzten Jahres bekannt wurde, dass er den Vorsitz der Geschäftsführung des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz übernehmen wird, was dann auch im Dezember 2019 geschah.

Wasserstoff gegenüber ist Andreae als Grünen-Mitglied überraschend positiv eingestellt. Sie erklärte: „Der Energieträger Wasserstoff wird derzeit zu Recht als Allround-Talent der Energieversorgung von morgen bezeichnet: Er ist bestens geeignet, um die Flexibilisierung des Energiesystems und die Dekarbonisierung der Sektoren Verkehr, Wärme und Industrie voranzutreiben.“ Die Bereitstellung von ausreichend grünem Gas betrachtet die Schrambergerin als ein europäisches Projekt, das die gesamte hiesige Wirtschaft voranbringen kann, weshalb sie in diesem Bereich ausdrücklich den Dialog mit der Industrie noch verstärken möchte.

1 Gedanke zu “Kerstin Andreae leitet BDEW

Schreibe einen Kommentar