Cummins Engine kauft Hydrogenics auf

Cummins

An der Börse wird das Thema Wasserstoff und Brennstoffzellen mittlerweile immer heftiger diskutiert. Die Übernahme von Hydrogenics, dem kanadischen Frontrunner in Sachen Brennstoffzellensysteme für Lkw und Schienenfahrzeuge wie auch für Elektrolyseure, durch die US-amerikanische Firma Cummins Engine, sollte aufhorchen lassen und könnte gar eine Welle weiterer Übernahmen oder Beteiligungen börsennotierter Unternehmen der Branche auslösen.

Führende vormals nicht börsennotierte Unternehmen wie ehemals ProtonOnsite (USA) hatten ja bereits einen Käufer – in diesem Fall die norwegische Nel Asa – gefunden und damit auch den indirekten Börsengang erhalten. Bei Ballard Power – dem weltweiten Marktführer – sind strategische chinesische Investoren bereits Großaktionär. Guess why!

Cummins Engine, der US-amerikanische Motorenproduzent (Lkw, Schiffe, Schienenfahrzeuge), bietet 15 US-$ pro Aktie von Hydrogenics. Wurden noch zur Jahreswende Kurse von 4 US-$ bezahlt, ist dies eine schöne Kursvermehrung (Ich wies hier mehrfach auf die Perspektiven hin). Die Börsenstory ist damit leider beendet. Klare Empfehlung: Den Gegenwert in Ballard Power oder Bloom Energy und einen hochspekulativen kleinen Teil in FuelCell Energy investieren.

Cummins wie auch das Management von Hydrogenics und Großaktionär Air Liquide haben sich auf die Übernahme einvernehmlich geeinigt., so dass 15 US-$ pro Aktie der letzte Kurs ist und man da verkaufen sollte – ein Halten macht keinen Sinn. Die Story ist hiermit positiv abgeschlossen. Indes zeigt sich hieran, dass Großunternehmen verstärkt darangehen, sich fehlendes eigenes Know-how durch Übernahmen in der Branche zuzukaufen. So viele börsennotierte BZ-Unternehmen gibt es allerdings nicht.

Risikohinweis

Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen Risikoeinschätzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und Mid-Caps, d. h., es handelt sich nicht um Standardwerte, und ihre Volatilität ist auch wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen und stellen, was die Einschätzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar, der seinen Fokus auf eine mittel- und langfristige Bewertung und nicht auf einen kurzfristigen Gewinn legt. Der Autor kann im Besitz der hier vorgestellten Aktien sein.

Autor: Sven Jösting, verfasst Mitte August 2019

1 Gedanke zu “Cummins Engine kauft Hydrogenics auf

Schreibe einen Kommentar