Kommt jetzt die Wende an der Börse?

wallstreet
© www.wallstreet-online.de

Das zweite Halbjahr soll es richten. Derzeit fristen Brennstoffzellenaktien aber immer noch ein Nischendasein an den Börsen. Auch der stark gestiegene Ölpreis hat bislang keine Wirkung gezeigt, sorgt dieser doch normalerweise für ein verstärktes Augenmerk auf alternative Energien. Die hier besprochenen Unternehmen finden aber noch keine entsprechende Beachtung durch institutionelle Anleger, da ihre Kapitalisierung als Micro-Cap eben nicht einer Aktie wie der von Tesla mit über 50 Milliarden US-$ entspricht. Aber: Der Weg ist das Ziel, und die Anzeichen mehren sich deutlich, dass die Brennstoffzelle in all ihren Anwendungen, wie auch „grüner Wasserstoff“, immer mehr an Bedeutung bei der Nutzung sauberer Energie gewinnt – weltweit.

Der Börsengang von Bloom Energy könnte zum Startschuss für die Entdeckung der Brennstoffzelle an der Börse werden, wobei dieses Unternehmen interessanterweise nicht über so gute fundamentale Basics wie beispielsweise Ballard verfügt. Die hier genannten Unternehmen sind perfekt aufgestellt und lassen überdurchschnittliche Kursentwicklungen erwarten.

Plug Power – Zukauf von BZ-Know-how

Plug Power machte in der Berichtszeit von sich reden, da das Unternehmen American Fuel Cell übernommen hat. Plug will damit seine technologische Situation verbessern. Nun steht aber im zweiten Quartal einem Umsatz von 39,9 Mio. US-$ (plus 75 % gegenüber dem Vorjahresquartal) ein Verlust von 25,9 Mio. US-$ gegenüber (minus 0,12/Aktie). Plug wird dennoch seinen Weg machen und im Material Handling eine Top-Position erreichen. Nur sollte man vielleicht doch mit dem Partner Ballard Power sprechen, denn das Geschäftsmodell von Plug bedarf einer Anpassung. Die Aktie hat Potential – die anderen BZ-Unternehmen aber noch wesentlich mehr. Der Grund: Plug ist bei der Finanzierung zu unklar, und irgendwelche Hype-News (s. Tesla) ändern das Bild nicht wirklich. Im dritten Quartal will man Cashflow-positiv sein. Ich warte ab und belasse meine Position auf Halten.

Risikohinweis

Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen Risikoeinschätzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und Mid-Caps, d. h., es handelt sich nicht um Standardwerte, und ihre Volatilität ist auch wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen und stellen, was die Einschätzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar, der seinen Fokus auf eine mittel- und langfristige Bewertung und nicht auf einen kurzfristigen Gewinn legt. Der Autor kann im Besitz der hier vorgestellten Aktien sein.

Autor: Sven Jösting, August 2018

Schreibe einen Kommentar