Peter Röttgen ist BEE-Geschäftsführer

Roettgen
Peter Röttgen, © BEE

Dr. Peter Röttgen ist seit dem 1. August 2017 Geschäftsführer des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE) e.V. Röttgen war zuvor als stellvertretender Amtsleiter im niedersächsischen Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie tätig und leitete dann das Innovationszentrum für Energiespeicherung beim Energieversorger E.ON, bis der Konzern seine Tätigkeitsfelder trennte. Peter Röttgen folgt auf Harald Uphoff, der 2016 nach dem Ausscheiden von Dr. Hermann Falk den BEE zeitweise kommissarisch geführt hatte.

BEE-Präsident Dr. Fritz Brickwedde sagte zu dieser Personalie: „Dr. Röttgen bringt exzellente und jahrelange Erfahrung aus dem öffentlichen Dienst und der Energiewirtschaft mit, so dass der BEE mit seiner Expertise personell gestärkt in die Herausforderungen der kommenden Energiewende-Jahre gehen kann.“

Der BEE ist ein Dachverband, der in Deutschland die Interessen von 49 Verbänden und Unternehmen bündelt. Nach eigener Zählweise spricht der Verband für 330.000 Arbeitskräfte und verfolgt das Ziel einer 100igen Versorgung mit erneuerbaren Energie in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr.

Schreibe einen Kommentar