Bart Biebuyck ist neuer FCH-JU-Chef

FCH
P. Vannson und B. Biebuyck (r.), © FCH JU

Das Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking (FCH2 JU) hat seit Mai 2016 einen neuen Geschäftsführer. Bart Biebuyck übernahm Mitte des Monats die Aufgaben von Bert de Colvenaer, der nach Beendigung seiner Amtszeit im Dezember 2015 von Philippe Vannson, dem Abteilungsleiter für fortschrittliche Energiesysteme der Europäischen Kommission, zeitweise vertreten worden war. Biebuyck war zuvor als Technical Senior Manager in der Brennstoffzellenabteilung von Toyota Motor Europe aktiv, wo er auch im Rahmen der deutschen Clean Energy Partnership (CEP) in Berlin tätig war. Darüber hinaus arbeitete der Niederländer zwei Jahre lang am Small Vehicle Development Project von PSA und Toyota.

Pierre-Etienne Franc, Vorsitzender des FCH-JU-Lenkungsrats für Hydrogen Europe, erklärte: „Der Wasserstoff- und Brennstoffzellensektor hat einen entscheidenden Punkt erreicht, und wir brauchen für die Chancen und Herausforderungen der Zukunft eine starke Führung. Bart Biebuyck bringt die umfangreiche Erfahrung […] sowie ein tiefes Verständnis für die Technologie.“ Biebuyck selbst sagte: „Ich fühle mich geehrt, ausgewählt worden zu sein, um die FCH2 JU zu führen, und ich freue mich darauf, mit allen Mitgliedern diese saubere Technologie in der europäischen Gesellschaft bekannter zu machen und damit zu einer klimafreundlichen Wirtschaft beizutragen.“

Schreibe einen Kommentar