Neuer Stack für H2Bus-Projekt

Ballards neues FCmove-HD high performance Brennstoffzellenmodul für Busse, LKW und Züge.
Ballards neues FCmove-HD high performance Brennstoffzellenmodul für Busse, LKW und Züge, © Ballard.

Der kanadische Brennstoffzellenhersteller Ballard Power Systems hat Mitte Juni 2019 während des UITP Global Public Transport Summit in Stockholm, Schweden, einen neuen Brennstoffzellen-Stack vorgestellt. Der FCmoveTM-HD ist speziell für den Nutzfahrzeugsektor (Heavy Duty Motive Market) konzipiert.

weiterlesen

Hydrogenics – Auftragsbestand auf Rekordhöhe

Glencore
Raglan Glencore Nickelmine., © Hydrogenics

Die kanadische Hydrogenics meldete im vierten Quartal 2016 einen Umsatz in Höhe von US-$ 8,7 Mio. und einen Verlust in Höhe von US-$ 0,20 je Aktie. Der Gesamtumsatz im Jahr 2016 lag damit bei US-$ 29 Mio. mit einem Verlustausweis von US-$ 9,9 Mio. Der Auftragsbestand hat indes die Rekordhöhe von US-$ 106,6 Mio. erreicht, von denen circa US-$ 38 Mio. für das laufende Geschäftsjahr „erkannt“ werden sollen – bei zunehmender Gewinnmarge von über 20 %.

weiterlesen

Volle Auftragsbücher bei Hydrogenics

Trotz der nicht den Erwartungen entsprechenden Quartalszahlen (minus US-$ 1,9 Mio. im dritten Quartal) und nur 6,7 Mio. Umsatz (minus 30 % gegenüber dem Vorjahr), meldet das Unternehmen einen Rekordstand an Aufträgen im Wert von US-$ 106,2 Mio., von denen in den kommenden zwölf Monaten US-$ 30 Mio. realisiert werden dürften. Neue Aufträge u. a. von E.ON sind ebenso zu vermelden wie auch Erfolge bei der Integration von BZ-Stacks in Züge und Straßenbahnen (Partner: Alstom).

weiterlesen

Immenses Potential von Brennstoffzellen-Triebwagen

Brunnhuber
G. Brunnhuber, M. Lange, J. Sprotte, Landrat H. Riegger (v. l.), © Alstom

Mit Wasserstoff betriebene Züge sollen zukünftig auf nichtelektrifizierten Strecken als Alternative zu Diesel-Loks zum Einsatz kommen. Auch wenn Triebwagen mit Brennstoffzellen-Batterie-Antrieb derzeit noch bis zu eine Million Euro teurer sind als die heute gängige Dieselvariante, könnten Effizienzvorteile der Brennstoffzelle und geringere Instandhaltungskosten mittelfristig zu Kosteneinsparungen in Höhe von bis zu 25 Prozent führen.

weiterlesen

NOW-Symposium Brennstoffzellen-Elektromobilität im Schienenverkehr

NOW_Alstom_NiedersachsenDas deutsche Schienennetz ist nur zu rund 50 Prozent elektrifiziert. Darum fahren Züge insbesondere auf Nebenstrecken mit Dieseltriebwagen. Die Brennstoffzellen-Elektromobilität stellt für Eisenbahn-Verkehrsunternehmen eine emissionsfreie und perspektivisch energieeffizientere und kostengünstigere Alternative dar.

weiterlesen