Gute Aussichten für Brennstoffzellen trotz Olympiade-Verschiebung

Durch den Covid-19-Virus bedingt und den Börsencrash hat die Aktie von Ballard Power wieder einen sehr interessanten Einstiegspunkt erreicht, nachdem es von circa 14 bis auf 7 US-$ runter ging. Der gerade erhaltene Auftrag über 25 Module für Brennstoffzellenbusse von Solaris ist nur ein kleiner Anfang. Ballard beschafft sich zudem aber auch 75 Mio. US-$ neues Kapital via ATM-Programm. Dies bedeutet, dass man Step-by-step interessewahrend neue Aktien über die Börse ausgibt. Da fast 150 Mio. US-$ noch in der Kasse sind, muss diese Kapitalmaßnahme einen neuen Sinn ergeben. Plant Ballard Übernahmen oder Beteiligungen? Oder will man die Kapazitäten erhöhen? Auf jeden Fall – das ergab eine Anfrage bei Ballard – werde man diese Aktienplazierung sehr behutsam am Markt unterbringen, nur in sehr kleinen Tranchen, die die Aktienkursentwicklung nicht berühren.

weiterlesen

Japan bekennt sich zum Wasserstoff

GM
„Next Generation Fuel Cell Stack“, © GM

Japan unterstützt nach wie vor uneingeschränkt die Integration von Wasserstoff in den nationalen Energiemix und sucht dafür in Europa und – in geringerem Maße auch in den USA – nach Unterstützung bei Entwicklungsaktivitäten sowie nach neuen Märkten. Dort ansässige Heizgerätehersteller haben bereits europäische Partner gefunden und können dadurch an FCH-JU-Fördergeldern teilhaben.

weiterlesen