Löst Bloom Energy die Kurswende der Brennstoffzellen-Aktien aus?

Bloom Energy konnte das liefern, was von der Börse sowie den Analysten erwartet worden war: Der Umsatz lag im ersten Quartal 2021 bei 194 Mio. US-$ und damit im Jahresvergleich um 24 % höher als 2020. Die Bruttogewinnmarge ausgedrückt in der non-GAAP-Gros-Margin explodierte von 16,2 % im Vorjahr auf 29,7 %, wobei die Gewinnmarge bei den Servern (Hardware) sogar auf 36,9 % anzog. Bei letzterem hatte Bloom ja erhebliche Optimierungen vorgenommen. In anderen Worten: Die Gewinnmarge der neuen Energieserver konnte erheblich vergrößert werden, obwohl diese leistungsfähiger und günstiger im Preis wurden. Unter dem Strich blieb ein Minus von 0,15 US-$ pro Aktie (GAAP) und minus 0,07 US-$ pro Aktie (non-GAAP).

Weiterlesen