Vom Cryoplane bis zu HYCARUS

HY4
HY4, © DLR

Obwohl die Wasserstofftechnologie in der Luftfahrt ihren Ursprung hat, gibt es in diesem Bereich bis heute kaum kommerzielle Anwendungen: Damals, im Jahr 1783, stieg der erste mit Wasserstoff gefüllte Heißluftballon empor. Später flogen dann mit Wasserstoff befüllte Zeppeline quer über den Atlantik. Aber seit dem Hindenburg-Unglück in Lakehurst 1937 ist dieses leichteste aller Elemente nur noch in der Raumfahrt der Treibstoff der Wahl. Es ist aber nicht so, dass nicht weiter an der H2-Luftfahrt geforscht würde

weiterlesen