Grünes H2 verringert CO2-Fußabdruck in Raffinerien

Luftaufnahme des Raffinerie-Standorts in Hemmingstedt, © Raffinerie Heide
© Raffinerie Heide

Der Trend geht in eine klare Richtung: Auch Raffinieren müssen schnell grüner werden – neuerdings auch, um russisches Erdgas und -öl einzusparen. Immerhin sind Raffinerien hierzulande für rund ein Fünftel der CO2-Emissionen des Industriesektors verantwortlich. Grüner Wasserstoff kann in existierende Produktionsprozesse integriert werden. Diesen Umstieg vollziehen derzeit mehrere Raffinerien.

Weiterlesen