Wo liegt die Zukunft für die H2- und BZ-Branche?

Stahlwerk
Stahlwerk, © AdobeStock

In Diskussionen über den aktuellen Stand der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie kamen die Diskussionspartner bislang meistens als Erstes auf den Mobilitätssektor und auf die Fortschritte beziehungsweise Versäumnisse der Automobilindustrie zu sprechen. Seit mehreren Monaten rücken jedoch zunehmend andere Bereiche in den Fokus.

weiterlesen

Streit über den Weg hin zu mehr Elektromobilität

nexoDie Diskussion über Stickstoffdioxid- beziehungsweise Feinstaubbelastungen, blaue Plaketten und Dieselverbote ist immer noch in vollem Gange, kein Wunder, denn fast täglich gibt es neue Informationen. Dasselbe gilt für die Automobilkonzerne, die ebenfalls – gewollt oder ungewollt – regelmäßig neue Schlagzeilen produzieren. Obwohl – oder gerade weil – die Medien über die Tricksereien rund um die Abgaswerte fortwährend informieren, ist es inzwischen schwierig geworden

weiterlesen

Betankung mit Wasserstoff versus elektrisches Laden

FZ Juelich
Untersuchte Versorgungsinfrastrukturen, Quelle: © H2 MOBILITY / FZ Jülich

Elektrische Antriebe sind der Schlüssel zu einem klimafreundlichen Verkehr, basierend auf erneuerbaren Energien. Die lokale Emissionsfreiheit des Verkehrs ist eine weitere wichtige Voraussetzung, um zukünftig die Lebensqualität vor allem in Ballungszentren erheblich zu verbessern. Sowohl Batterie- als auch Brennstoffzellenfahrzeuge erfüllen diese wichtigen Kriterien. Für beide Technologiepfade sind jedoch neue Infrastrukturkonzepte notwendig.

weiterlesen

MobFuelH2 liefert Elektrizität, Wasserstoff und Licht

zbt
Die mobile Energieversorgungszentrale in Hannover

Im Rahmen eines Förderprojektes des Landes Nordrhein-Westfalen baut die Anleg GmbH gemeinsam mit dem Zentrum für Brennstoffzellentechnik eine mobile Energieversorgungszentrale für Elektrizität, Wasserstoff und Licht, mit dem Ziel, verschiedene Kleinanwendungen auch in schwierigem Gelände versorgen zu können. Als Basis dieser Anlage dient ein geländegängiger Lkw mit einem Kofferaufbau, in dem alle notwendigen Komponenten von Brennstoffzelle über Wasserstoffspeicher und Verdichter bis hin zu Abgabeeinrichtungen verbaut sind.

weiterlesen

Aus ACTA wird Enapter

Sebastian-Justus
Sebastian-Justus Schmidt

Über den Werdegang des Berliner Brennstoffzellenunternehmens Heliocentris und die Übernahme der deutschen Standorte wurde in der HZwei bereits mehrfach berichtet (s. Hefte Jul. 2017 und Jan. 2018), ebenso wie über das Comeback von FutureE und das Coming-out von Home Power Solutions. Aber was ist mit der italienischen Tochterfirma passiert? HZwei sprach darüber mit Sebastian-Justus Schmidt, dem neuen Eigentümer des Ablegers in der Toscana.

weiterlesen

Initiative Brennstoffzelle mit neuer Struktur

ibz
T. Kehler (li.) und A. Lücke (re.) mit Thorsten Herdan

Die Initiative Brennstoffzelle (IBZ) hat sich Anfang des Jahres neu erfunden: Der Firmenzusammenschluss, der bislang aus Herstellern und Energieversorgern bestand, die sich um Brennstoffzellenheizgeräte kümmern, wurde jetzt an den Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) sowie an Zukunft Erdgas (Interessenvertretung von über 100 Gasversorgungsunternehmen und Gasnetzbetreibern) angegliedert.

weiterlesen

10-Megawatt-Elektrolyseur geplant

RefhyneDer Einsatz von Elektrolysewasserstoff in Raffinerien nimmt allmählich konkrete Formen an: Die beiden Unternehmen Shell Deutschland Oil GmbH und Shell Energy Europe Ltd. beabsichtigen den Bau eines 10-MW-Elektrolyseurs an ihrem Standort in Wesseling. Mit diesem Refhyne-Projekt, das mit 10 Mio. Euro im Rahmen des EU-Förderprogramms Fuel Cell Hydrogen Joint Undertaking bezuschusst wird, stößt der Hersteller ITM Power in bislang noch nicht dagewesene Leistungsgrößen vor.

weiterlesen

Ausbildung der Brennstoffzellen-Forscher von morgen

Temple
© University of Birmingham

Brennstoffzellen sind hocheffiziente Energiewandler, um die im Wasserstoff gespeicherte Energie mit einem Wirkungsgrad von 50 bis 60 Prozent in Elektrizität umwandeln können. Diese Eigenschaft hat bereits während des vergangenen und auch im laufenden Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Kommission Interesse geweckt. Wenn allerdings tatsächlich eine ernstzunehmende Strategie für die Einführung von Zero-Emission-Technologien in ganz Europa entwickelt werden soll

weiterlesen

Aufbruchstimmung in Japan

Expo
Großer Andrang beim German Pavilion, © Peter Sauber Agentur

Die 14. International Hydrogen and Fuel Cell Expo hat vom 28. Februar bis zum 2. März in Tokio stattgefunden. Nach Veranstalterangaben ist sie die „weltweit größte Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Show“. Seit mehreren Jahren beteiligt sich die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen an dem Brennstoffzellengemeinschaftsstand, den die Peter Sauber Agentur Messen und Kongresse dort alljährlich organisiert.

weiterlesen