Advent übernimmt FES und SerEnergy

Hans-Peter Fischer, © fischer group

Die fischer group überträgt ihr Brennstoffzellengeschäft der Advent Technologies Holdings, Inc. Ende Juni 2021 gab das US-amerikanische BZ-Unternehmen bekannt, dass es neben den Assets der deutschen fischer eco solutions GmbH (FES) auch die der dänischen SerEnergy A/S übernimmt. Advent zahlt dafür 15 Mio. Euro in bar sowie 37 Mio. Euro in ADN-Aktien und ist damit fortan sowohl für die 17 FES-MitarbeiterInnen als auch für 55 MitarbeiterInnen von SerEnergy in Aalborg, Dänemark, sowie die 20 in Manila, Philippinen, verantwortlich.

Dr. Vasilis Gregoriou, CEO von Advent Technologies, erklärte: „Wir freuen uns über den zwischen Advent und der Fischer-Familie geschlossenen Vertrag, der einige der weltweit führenden Anbieter von Hochtemperaturbrennstoffzellen in unser Unternehmen integrieren und zu unserer Geschäftsdynamik beitragen wird. […] Zusammen mit der bereits abgeschlossenen Akquisition von UltraCell wird Advent somit zu einem weltweit führenden Unternehmen in der Produktion von Brennstoffzellensystemen für den dezentralen und netzunabhängigen Energiemarkt.“

Hans-Peter Fischer, geschäftsführender Gesellschafter der fischer group, sagte: „Unser Geschäftsbereich für Brennstoffzellen hat 15 Jahre lang daran gearbeitet, eine führende Position in den netzunabhängigen Märkten einzunehmen. […] Die Fischer-Familie freut sich sehr, mit Advent als Partner diesen schnell wachsenden Markt zu erschließen.“ Morten Sørensen, Forschungsdirektor von SerEnergy, ergänzte: „Wir schätzen das Potenzial für Synergien zwischen den Unternehmen der Gruppe als sehr hoch ein. Die reformierten 5 kW-Methanol-Brennstoffzellen von SerEnergy, unser starkes Entwicklungsteam und der bestehende Kundenstamm sind die perfekte Ergänzung der eigenen Technologie und Produktlinie von Advent.“

Kommentar verfassen