Plug Power – höhere Kurse dank Cash-Zufluss

© Renault
© Renault

Die Zahlen der vergangenen Jahre sind revidiert worden. Dies waren allerdings eher buchhalterische Vorgänge, die keinen materiellen Einfluss hatten. Erhöhte Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in Höhe von 62,9 Mio. US-$ mussten revidiert werden – für die Jahre 2018 bis 2020 – und haben damit die Marge beeinträchtigt. Non-cash-charges, auch in Bezug auf die Optionsscheine, die Plug Amazon und Walmart gegeben hat, waren mit über 400 Mio. US-$ beachtlich. Hängt hiermit eventuell der recht hohe Stand an leer verkauften Aktien (Short Interest von über 50 Mio. Aktien) zusammen? Haben eventuell beide ihre Optionsscheine (Warrants) ausgeübt oder via Leerverkauf den hohen Buchgewinn im Milliardenbereich abgesichert?

GAT-WAT

Da Plug sehr gute Investor Relations macht und auch die Neobroker-Plattform Reddit mit dem Portal Wallstreetbet die Aktie im Fokus hat, wird der Kurs seinen Weg gehen. Fragen gibt es indes in Bezug auf diverse Firmenübernahmen im ersten Quartal dieses Jahres. Plug hat wohl im Gegenwert von 1,6 Mrd. US-$ via Ausgabe von circa 55 Mio. neuer Aktien mehrere Unternehmen übernommen, die zur SK Holding gehörten: Grove Energy Capital LLC, Plutus Capital NY, SK E & S Americas Inc. SK Group Südkorea hat ja einen 9,9-%-Anteil erworben. War dies eher ein Tauschgeschäft (ohne Obligo)? Hat dies Auswirkungen u. a. auf den Bargeldbestand in Höhe von 5 Mrd. US-$? Ich suche da noch nach Antworten.

Die Abhängigkeit von den beiden Großkunden Amazon und Walmart sollte abgebaut werden, denn mit diesen scheint Plug kein Geld zu verdienen. Diverse neue Allianzen lassen indes – im positiven Sinne – aufhorchen. So ist man mit Baker Hughes (siehe auch Bloom) im Gespräch für einen Investmentfonds in Sachen Wasserstoff wie auch mit dem Metallhändler Johnson Matthey. Auch mit Chart Industries (s. Ballard) gibt es eine Verbindung. Plug scheint sich da überall zu positionieren, siehe auch die Partnerschaft mit dem französischen Automobilhersteller Renault (s. Abb. 3 und S. 7). Nun muss das Unternehmen noch zeigen, dass es selbst Wasserstoff zu guten Kursen produzieren kann und daran dann als Consumable für Gabelstapler Geld verdient. Kurse von 40 US-$ sind von Analysten als neues Kursziel ausgerufen. Man sollte sich seitens Plug mal Nikola Motors ansehen – ein Joint Venture oder eine Beteiligung würde aus vielen Gründen Sinn machen, so meine Idee. Ich bevorzuge indes weiterhin Bloom und Ballard vor Plug.

Risikohinweis

Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen Risikoeinschätzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und Mid-Caps, d. h., es handelt sich nicht um Standardwerte, und ihre Volatilität ist auch wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen und stellen, was die Einschätzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar, der seinen Fokus auf eine mittel- und langfristige Bewertung und nicht auf einen kurzfristigen Gewinn legt. Der Autor kann im Besitz der hier vorgestellten Aktien sein.

HOC

Autor: Sven Jösting, verfasst am 1.6.2021

Kommentar verfassen