Kasten tritt an Diwalds Seite

Thorsten Kasten © DWV
© DWV

Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) hat im April 2021 den Vertreter aus seinen Reihen benannt, der zukünftig beim Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV) den zweiten Vorstandsposten einnehmen soll. Nachdem Thorsten Kasten vom DVGW vorgeschlagen worden war, wählte ihn das DWV-Präsidium mit einstimmigem Votum an die Spitze des Wasserstoffverbands.

Thorsten Kasten war zuletzt Geschäftsführer der VNG Innovation Consult GmbH und Leiter Markt- und Kommunalpartnermanagement der VNG AG. Der 52-jährige Diplom-Ingenieur stellte klar, dass er „die Vorteile und Argumente für den Einsatz von Wasserstoff in all seinen Ausprägungen und in allen Sektoren betonen“ werde. Auf HZwei-Nachfrage, welche „Ausprägungen“ damit gemeint seien, hieß es vom DWV: „Grüner und klimaneutraler Wasserstoff“.

Ende 2020 hatte der DWV eine Vereinbarung über eine enge Kooperation mit dem DVGW beschlossen (s. HZwei-Heft Jan. 2021), wonach dem DVGW die Besetzung des zweiten Vorstandsposten zusteht. Der DVGW-Vorstandsvorsitzende Prof. Gerald Linke proklamierte anlässlich der Ernennung für beide Verbände, dass sie zukünftig auch gemeinsam als „Stimme Nummer eins in Deutschland für Wasserstoff“ agieren würden.

Kommentar verfassen