FuelCell Energy – Kursexplosion wird für Kapitalerhöhung genutzt

FuelCell Energy nutzt die Gunst der Stunde und führt eine Kapitalmaßnahme durch: die Ausgabe von Aktien. 34,5 Mio. Aktien sollen an der Börse platziert werden. Ausgabekurs: 6,50 US-$. Es können auch 5,17 Mio. mehr werden, wenn die Zusatzoption von dem Underwriter, der Bank JP Morgan, gezogen wird. 19,8 Mio. Aktien (plus 5,17 Mio. in case als Zusatz) werden für FuelCell selbst an die Börse gebracht, wofür das Unternehmen auch das Kapital erhält. 14,7 Mio. Aktien werden indes – und das sehe ich negativ – von Altaktionären verkauft. Da wird also – in meinen Worten – „Kasse gemacht“.

Mit diesem Kapital sollen Schulden bei dem Großaktionär und Kreditgeber Orion Energy Partner zurückgezahlt werden. Der Rest soll für allgemeine unternehmensspezifische Gründe zum Einsatz kommen. Vom Timing her sicher eine sinnvolle Aktion angesichts der Kursexplosion von circa 2 US-$ bis auf 11 US-$ im Höchst, wenn die gesamte Kapitalerhöhung voll an das Unternehmen fließen würde.

Die vor ein paar Monaten im HZwei-Magazin genannten 5 %-Convertible Prefered (5 %-Vorzugsaktien, FCELB) haben einen kräftigen Anstieg von 380 US-$ bis auf aktuell 630 US-$ erfahren. Die 5 % beziehen sich auf den Nennwert von 1.000 US-$ pro Vorzugsaktie, stellen also 50 US-$ jährliche Verzinsung dar. Nun kann ich in der Pressemitteilung lesen, dass FuelCell Energy auch beabsichtigen soll, Vorzugsaktien zu tilgen. Meines Erachtens geht dies nur – ohne Obligo – zum Nennwert oder via Aufkauf über die Börse. Mein Ziel wäre in dem Fall der Nennwert von 1.000 US-$.

Risikohinweis

Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen Risikoeinschätzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und Mid-Caps, d. h., es handelt sich nicht um Standardwerte, und ihre Volatilität ist auch wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen und stellen, was die Einschätzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar, der seinen Fokus auf eine mittel- und langfristige Bewertung und nicht auf einen kurzfristigen Gewinn legt. Der Autor kann im Besitz der hier vorgestellten Aktien sein.

HOC

Autor: Sven Jösting, verfasst am 02. Dezember 2020

Kommentar verfassen