Ballard Power – Bought Deal über 350 Mio. US-$

Das ist eine gute Nachricht: Ballard Power wurde angeboten, neue Aktien zu einem wertmässigen Volumen von 350 Mio. US-$ auszugeben. Investmentbanken wie Raymond James haben diese Offerte gemacht, die Ballard sofort angenommen hat. Ging es erst um 250 Mio. US-$, so wurde dieser Betrag innerhalb eines Tages auf 350 Mio. US-$ aufgrund der hohen Nachfrage aufgestockt. Aber dieser Betrag kann noch auf über 400 Mio. US-$ steigen, da es eine Zusatzoption gibt. Der Ausgabekurs: 19,25 US-$. Dies zeigt, dass die Börse Unternehmen wie Ballard in den Fokus genommen hat, zumal weltweit viele Aktivitäten rund um Wasserstoff und die Brennstoffzelle in der Umsetzung sind und an Fahrt gewinnen.

Aus den USA gibt es die gute Nachricht, dass man dem Klimaabkommen in Paris wieder beitreten wolle und John Kelly als ehemaliger US-Außenminister dafür in der neuen Regierung Biden/Harris zuständig sein wird. Zudem sollen ja Investitionen in Höhe von 2 Bio. (2.000 Mrd.) US-$ von den Demokraten für den Themenkomplex saubere, regenerative Energie in die Hand genommen werden.

Burckhardt

Diese Aktienneuausgabe hat nur einen kurzfristigen negativen Beigeschmack: Als die Meldung kam, notierte die Aktie bei über 21 US-$. Das heißt in meiner Interpretation, dass die beteiligten Investmentbanken unter Umständen erst einmal Aktien leer verkauft haben (short selling), da sie ja neue Aktien tiefer bei 19,25 $ erhalten – ohne Obligo. In anderen Worten: Der Kursrückgang von 21,25 runter auf zwischenzeitlich 19,25 US-$ gestern in New York ist nicht negativ, sondern sollte im Gegenteil für Käufe genutzt werden. Denn wenn die Emission durch ist, wird der Kurs meines Erachtens seinen Aufwärtstrend fortsetzen.

Gute Nachrichten all over aus China und auch aus Deutschland: Siemens und die Deutsche Bundesbahn wollen wasserstoffbetriebene Züge auf die Schienen bringen. Dazu muss man wissen, dass Ballard und Siemens hier sehr eng zusammenarbeiten – Ballard als Zulieferer der Stacks. Das verhält sich so wie die Kooperation von Hydrogenics mit dem Siemens-Konkurrenten Alstom. Ballard ist aber auch Partner der chinesischen CRRC, dem weltgrößten Schienenfahrzeugherstellers, der schon Straßenbahnen mit Ballard Stacks in China in Betrieb hat. Dies ist nur ein Bereich, in dem Ballard unterwegs ist. Mein Kursziel für 2021: 30 US-$.

HOC2021

Risikohinweis

Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen Risikoeinschätzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und Mid-Caps, d. h., es handelt sich nicht um Standardwerte, und ihre Volatilität ist auch wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen und stellen, was die Einschätzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar, der seinen Fokus auf eine mittel- und langfristige Bewertung und nicht auf einen kurzfristigen Gewinn legt. Der Autor kann im Besitz der hier vorgestellten Aktien sein.

Autor: Sven Jösting, verfasst am 25. November 2020

Schreibe einen Kommentar