Interview mit Robert Habeck, Bundesvorsitzender der Grünen

Habeck
Robert Habeck

Robert Habeck ist ein etwas anderer Politiker. Vom Typ her kommt er dem Tote-Hosen-Sänger Campino sehr viel näher als dem Bild des klassischen Berufspolitikers. Gerade erst im Sommer 2017 war er in Schleswig-Holstein als Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung wiedergewählt worden, da wurde er im Januar dieses Jahres obendrein Bundesvorsitzender von Bündnis90/Die Grünen.

weiterlesen

Wasserelektrolyse ist bereit für den Markthochlauf

ISE
Entwicklungsstand verschiedener Elektrolysetechnologien, © Fraunhofer ISE

Die Wasserelektrolyse zur Erzeugung von Wasserstoff wird im Rahmen der Energiewende beziehungsweise zur Erreichung der Klimaziele der Bundesrepublik Deutschland als Bindeglied zwischen erneuerbarem Strom, anderen Energieträgern und Grundstoffen benötigt. Allein für Deutschland wird bis zum Jahr 2050 ein erheblicher Ausbau der installierten Elektrolysekapazität bis zu einem zweistelligen Gigawattbereich erwartet.

weiterlesen

Daimler baut Brennstoffzellen in Nutzfahrzeuge ein

Sprinter
Concept Sprinter F-CELL am Beispiel eines teilintegrierten Reisemobils, © Daimler

Zunächst hatte der Stuttgarter Automobilhersteller Daimler verkündet, Brennstoffzellen zukünftig in leichten Nutzfahrzeugen einsetzen zu wollen. Nur wenige Tage später folgte die Meldung, dass die Schwaben wieder Busse mit Brennstoffzellentechnik anbieten werden – nach einer angemessenen Erprobungszeit, die zwischen 2020 und 2022 starten soll. Damit folgt Daimler dem aktuellen Entwicklungstrend, der den Fokus im Brennstoffzellenbereich stärker auf Nutzfahrzeuge lenkt.

weiterlesen

Indien sucht nach Alternativen zum Erdöl

Tata
Brennstoffzellenbus Starbus, © Tata Motors

Die weiterhin wachsende Bevölkerung, aber auch die boomende Wirtschaft lassen Indiens Energiebedarf laut dem letzten World Energy Outlook 2017 der Internationalen Energieagentur bis 2040 im internationalen Vergleich am stärksten ansteigen. Insbesondere die Stromerzeugung und der Verkehr befeuern den immensen Energiehunger. Der Regierung ist sehr wohl bewusst, dass sich der enorme Energiebedarf nur bedingt durch fossile Energieträger decken lässt

weiterlesen

Die letzte Meile mit dem MovR

Rytle
Neues Mobilitäts- und Transportkonzept, © Rytle

Während der diesjährigen Hannover Messe hatte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) einen Prototyp gezeigt. Jetzt gibt es konkrete Planungen, das wasserstoffbetriebene Lastenfahrrad tatsächlich auf die Straße zu bringen. Das Start-up Rytle GmbH, das bislang rein batteriebetriebene Räder vom Typ MovR einsetzte, plant ab diesem Herbst den Test von Brennstoffzellenfahrzeugen. Zur IAA Nfz gab es eine weitere Entwicklungsstufe zu sehen.

weiterlesen

Prüfstand für die Entwicklung von Brennstoffzellen

IAV
Neues Umfeld für Tests, © IAV

Brennstoffzellen gelten als komfortabel und leistungsfähig. Eingesetzt in Elektroautos stellen sie eine ernstzunehmende Alternative zu rein batterieelektrischen Fahrzeugen dar. „Sie lassen sich in nur wenigen Minuten nachtanken, bieten hohe Reichweiten und sind auch bei niedrigen Temperaturen betriebsbereit“, sagt Ralf Wascheck, Abteilungsleiter Fuel Cell & Hydrogen Mobility bei der Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr GmbH (IAV).

weiterlesen

LADOG – Brennstoffzelle und Batterie als Dieselersatz

LADOG
Der ELAAN-LADOG, © Fraunhofer ISE

Um die Lebensqualität in Städten und Ballungsräumen zu verbessern, werden immer häufiger Umwelt- und Lärmschutzzonen eingerichtet oder Fahrverbote für abgasintensive Fahrzeuge diskutiert. Dadurch verschärfen sich auch die Anforderungen an den Maschinen- und Fuhrpark von Kommunen und kommunalen Dienstleistern. Das Projekt „Elektrischer Antriebsstrang für Arbeits- und Nutzfahrzeuge“ (ELAAN) hat diese Herausforderung angenommen

weiterlesen

Textile Elektroden für mikrobielle Brennstoffzellen

Schussfaden
Kohlenstofffasergewebe in Leinwandbindung

Mikrobielle Brennstoffzellen sind der bekannteste Vertreter eines stetig wachsenden Forschungszweigs: der Bioelektrochemie. Die MBZ schlagen eine direkte Brücke zwischen den Bereichen Elektrochemie und Bioökonomie. So vielseitig und vielversprechend die Anwendungen auch sind, so herausfordernd ist auch ihre Etablierung bis zur Marktreife.

weiterlesen

Methanisierung mithilfe von Urzeitbakterien

MicrobEnergy
Energieflussdiagramm für die Methanisierung, © MicrobEnergy

Die Herstellung von Wasserstoff auf vollkommen natürlichem Weg erscheint als die hohe Kunst der Wissenschaft. Dementsprechend lange wird bereits daran geforscht und dementsprechend selten gab es in der Vergangenheit Durchbrüche zu vermelden. Jetzt könnte die Electrochaea GmbH allerdings in einen Bereich vorgestoßen sein, in dem es auch von wirtschaftlicher Seite her interessant werden könnte.

weiterlesen

Mikrobielle Brennstoffzellen haben Potential

bioanode
Sandwich-Konzept einer mikrobiellen Brennstoffzelle, © University of Rochester

Mikrobielle Brennstoffzellen unterscheiden sich von rein chemischen Energiewandlern, bei denen beispielsweise eine Polymer-Elektrolyt-Membran oder eine Oxidkeramik den Reaktionsablauf bestimmen, da in der Mikrobiologie Bakterien zum Einsatz kommen. Anstelle eines Katalysators stehen hierbei Mikroben, denen organische Substanzen quasi als „Futter“ (z. B. Abwasser, Milchsäure) zugeführt werden, im Mittelpunkt. Mikrobielle Brennstoffzellen nutzen somit den Stoffwechsel von Bakterien

weiterlesen