In Wyhlen wird gebaut

Wyhlen
Bauarbeiten an der PtG-Anlage, © Energiedienst

Trotz erheblicher Proteste gehen die Baumaßnahmen an der Power-to-Gas-Anlage in Grenzach-Wyhlen voran. Obwohl sich eine Bürgerinitiative gegen die Nutzung dieses Standorts eingesetzt hatte, genehmigte das Regierungspräsidium Freiburg Mitte März 2018 den Bau der Wasserstoffanlage nach Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG, s. HZwei-Heft Jan. 2017). Allerdings wurde gefordert, dass die Einhaltung der Grenzwerte für Lärmemissionen nach Inbetriebnahme messtechnisch überprüft wird.

Irene Knauber, Technische Leiterin von Energiedienst Deutschland, erklärte: „Wir glauben an den Wasserstoff in der Energiewende und vor allem an dieses Projekt hier in Wyhlen. Daher haben wir auch ein Genehmigungsverfahren akzeptiert, das für eine Anlage dieser Größenordnung normalerweise nicht vorgesehen ist.“ Weiter sagte sie: „Fast täglich erreichen uns im Moment zudem Anfragen von Privatleuten, die sich für Brennstoffzellenfahrzeuge interessieren. Das zeigt, dass das Thema Wasserstoff in den Köpfen der Menschen ankommt. […] Wir wollen im vierten Quartal in Betrieb gehen und den ersten Wasserstoff produzieren.“

Hydrogenics

Schreibe einen Kommentar