Plug Power erwartet starkes zweites Halbjahr

share
© www.wallstreet-online.de

Plug hat sich eine sehr starke Marktposition bei Gabelstaplern aufgebaut. Viele AAA-Kunden setzen voll auf Brennstoffzellen und haben Mehrjahresverträge in beachtlichem Umfang unterschrieben: Über 19.000 Gabelstapler, die mit Wasserstoff betrieben werden, mit 15.000 H2-Tankvorgängen am Tag. Plug arbeitet zudem an BZ-Systemen für Kurierfahrzeuge und setzt auch auf China, wo es allerdings nicht so leicht ist, Fuß zu fassen. Deswegen wurde die Barclays Bank beauftragt, in China geeignete Partnerunternehmen ausfindig zu machen.

Positiv zu bewerten ist, dass die steuerliche Förderung (Investment Tax Credit über 30 %, s. S. 60) und Unterstützung in den USA weitergeht. Plug erwartet daher 2018 ein Quartal (Prognose – ohne Obligo), das 50 Mio. US-$ Umsatz überschreitet und EBITDA-positiv ausfallen sollte, so der CEO. 2017 wurden 130 Mio. US-$ Umsatz gemacht, 2022 sollen es mehr als 500 Mio. US-$ sein – zwei Jahre später, als vorher prognostiziert.

Sehr optimistische McKinsey-Studie

Klar ist auch, dass der Weltmarkt für BZ-Systeme stark und dynamisch wächst. McKinsey prognostiziert, dass weltweit über 275 Mrd. US-$ in den kommenden Jahren in BZ-Technologie investiert wird und es sich hier um einen Weltmarkt handelt (inklusive H2-Erzeugung), der im Jahr 2050 ein Volumen von 2.500 Mrd. US-$ erreichen soll. Bei Gabelstaplern sowie Geräten und Fahrzeugen des Material Handling sieht Unternehmensberater McKinsey die Brennstoffzelle langfristig klar im Vorteil gegenüber der Batterie.

link-to-hzwei-web

Risikohinweis

Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen Risikoeinschätzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und MidCaps, d. h., es handelt sich nicht um Standardwerte, und ihre Volatilität ist auch wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen und stellen, was die Einschätzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar, der seinen Fokus auf eine mittel- und langfristige Bewertung und nicht auf einen kurzfristigen Gewinn legt. Der Autor kann im Besitz der hier vorgestellten Aktien sein.

Autor: Sven Jösting

Schreibe einen Kommentar