FuelCell Energy – Carbon Capture schafft große Potentiale

Bridgeport
Installation in Bridgeport, USA, © FuelCell Energy

Die Aktien der hier vorgestellten Brennstoffzellenunternehmen werden bei weitem noch nicht so bewertet, wie es angesichts der Perspektiven und technologischen Durchbrüche zu erwarten wäre. Das „Big Picture“ sollte viel deutlicher das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus rücken, was dann an der Börse in höheren Notierungen seinen Ausdruck fände. Stattdessen werden vor allem Quartalszahlen weit überschätzt. Dabei lassen gerade die kommenden beiden Jahre großen Optimismus gerechtfertigt erscheinen: Sektoren wie die Elektromobilität werden immer mehr durch die Brennstoffzelle und Wasserstoff ergänzt, und diese stellen eine wachsende Konkurrenz zu rein batteriebetriebenen Entwicklung da. Länder wie Japan und China geben hierbei den Takt vor.

FuelCell Energy hat die Zahlen für das erste Quartal des Fiskaljahres 2018 per 31.1.2018 bekanntgegeben: 38,4 Mio. US-$ Umsatz (Vorjahr: 17 Mio. US-$). Der Verlustausweis liegt bei 8,4 Mio. US-$. Darin enthalten sind aber 3,5 Mio. US-$ Dividenden auf Vorzugsaktien. An Liquidität verfügt das Unternehmen zum Stichtag über 115,4 Mio. US-$ inklusive Kreditlinien eines strategischen Partners (NRG Energy) in Höhe von 40 Mio. US-$. Der Auftragsbestand erreichte die Rekordhöhe von über 638,5 Mio. US-$, wobei das Unternehmen an Projekten (Ausschreibungen) arbeitet, die ein Volumen von bis zu 1,6 Mrd. US-$ haben (in Verhandlung).

In Südkorea hat das Unternehmen ein BZ-Kraftwerk mit einer Leistung von 20 MW für Kospo fertiggestellt. Weitere BZ-Projekte könnten folgen (s. S. 12). Für Long Island Power arbeitet FuelCell Energy beispielsweise an einem 40-MW-Projekt.

link-to-hzwei-web

Risikohinweis

Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen Risikoeinschätzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und MidCaps, d. h., es handelt sich nicht um Standardwerte, und ihre Volatilität ist auch wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen und stellen, was die Einschätzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar, der seinen Fokus auf eine mittel- und langfristige Bewertung und nicht auf einen kurzfristigen Gewinn legt. Der Autor kann im Besitz der hier vorgestellten Aktien sein.

Autor: Sven Jösting

Schreibe einen Kommentar