Neubaugebiet mit Brennstoffzellen-Heizgeräten

Langweid am Lech ist der erste Ort in Deutschland, in dem ein komplettes Neubaugebiet mit BZ-Heizgeräten ausgestattet wurde. Der regionale Energieversorge erdgas schwaben bündelte gemeinsam mit dem Bauunternehmer Michael Dumberger sowie dem Heizgerätehersteller Viessmann die Interessen und plante in jedem der insgesamt 62 Doppelhaushälften und Reihenhäuser BZ-Aggregate des Industriepartners Panasonic ein. 43 weitere Anlagen sollen in einem vergleichbaren Projekt in Mering installiert werden. Dumbergers Vertriebsleiter Gerhard Failer erklärte anlässlich des Spatenstichs in Langweid im Juli 2017: „Brennstoffzellen sind die ideale Ergänzung für unsere hochgedämmten Gebäude, um diese sicher und kostengünstig mit Wärme und Strom zu versorgen.“ Michael Dumberger ergänzte: „Wir bauen nicht für den Moment, sondern für Generationen.“

2 Gedanken zu “Neubaugebiet mit Brennstoffzellen-Heizgeräten

  1. DAS ist doch einmal ein toller Ansatz! Stromproduktion und Wärmenutzung – ganz ohne zusätzlichen Enerergieaufwwand für H2-Verflüssigung oder 700bar-Kompression wie bei den mobilen BSZ-Anwendungen.
    So wird ein Schuh draus und bekommt die Sache wirtschaftliche Chancen!

Schreibe einen Kommentar