FCP Fuel Cell Powertrain in Chemnitz gegründet

Thomas Melczer und Achim Loecher sind im November 2017 zu Geschäftsführern der neu gegründeten FCP Fuel Cell Powertrain GmbH berufen worden. FCP ist ein Joint Venture zwischen der in Sachsen ansässigen PTT Power Train Technology GmbH von Thomas Melczer und der Dewei Group Holdings Limited (DWG) aus Peking. Mit an dem neuen Unternehmen beteiligt ist auch Prof. Thomas von Unwerth, Leiter des Lehrstuhls Alternative Fahrzeugantriebe an der Technischen Universität Chemnitz, mit der eine enge Kooperation besteht.

Vierter FCP-Geschäftsführer ist Wolfgang Heil, der auch Geschäftsführer der TTS Technology Transfer & Supply GmbH ist und zuvor Geschäftsführer von GSR Ventiltechnik Gmbh & Co. KG war.

Ziel von FCP ist die Entwicklung und Fertigung moderner Hybridsysteme mit Batterien und Brennstoffzellen sowie Powertrains. Insgesamt sollen „über einen Zeitraum von 36 Monaten 120 Mio. Euro in den Aufbau einer zukunftsweisenden Infrastruktur sowie in die Entwicklung erster Systeme und Produkte investieren“ werden.

Bislang verfügt FCP über ein Team aus 16 Mitarbeitern, das mittelfristig auf 100 Beschäftigte aufgestockt werden soll. Neben der Entwicklungsabteilung soll an der TU Chemnitz auch ein Testfeld sowie eine Kleinserienfertigung aufgebaut werden. Dafür wird das Jungunternehmen unter anderem durch die Wirtschaftsförderung Sachsen unterstützt. Parallel hierzu soll sich in China, wo auch der Hauptabsatzmarkt gesehen wird, ein Tochterunternehmen um die Serienfertigung kümmern. Melczer und Loecher hatten beide im Juli 2016 den Vorstand des Brennstoffzellenherstellers Proton Motor verlassen.

2 Gedanken zu “FCP Fuel Cell Powertrain in Chemnitz gegründet

  1. Wie Proton Motor aus der Presse erfahren hat, wurde die Firma FCP Fuel Cell Powertrain in Chemnitz mit den Geschäftsführern Prof. Thomas von Unwerth, Herr Wolfgang Heil sowie Thomas Melczer und Achim Loecher November 2017 gegründet. Die beiden letztgenannten waren viele Jahre in der Geschäftsleitung bei Proton Motor Fuel Cell GmbH wie auch im Aufsichtsrat der Muttergesellschaft Proton Power Systems PLC. Herr Loecher, der zuletzt sogar Aufsichtsratsvorsitzender der PLC war, gab unmittelbar nach Bekanntwerden der Gründung von FCP diesen Sitz auf.
    Der Lehrstuhl Alternative Fahrzeugantriebe an der Technischen Universität Chemnitz unter Leitung von Herrn Prof. Thomas von Unwerth erhielt von Proton Motor 2015 eine Schenkung eines Fahrzeugs, mit einem von Proton Motor entwickelten Stack, einem darauf abgestimmtem Brennstoffzellensystem sowie die elektro- und steuerungstechnische Integration in einen Batterie-Elektrischen Antriebsstrang. Soweit also die von Herrn Melczer getätigte Aussage seine FCP Fuel Cell Powertrain in Chemnitz wäre die erste Firma weltweit, die „das Thema in dieser Vollständigkeit angeht“…
    Interessanterweise zeigt der Artikel der am 21.11.2017 in der Onlineausgabe der Freie-Presse erschien, auch einen Brennstoffzellen-Stack und das Brennstoffzellensystem von Proton Motor, welche der Technischen Universität Chemnitz überlassen wurde.
    Es bleibt zu beobachten wie nah an dem technischen Stand von Proton Motor sich die Technologie der Firma FCP orientiert. PM verfolgt die Entwicklung mit großem Interesse und prüft die Einleitung rechtlicher Schritte gegen alle Beteiligten.

Schreibe einen Kommentar