Neuer Brennstoffzellen-Hyundai ab 2018

Next
Next-Gen Fuel Cell SUV, © Hyundai

Die zweite Seriengeneration eines Brennstoffzellenautos von Hyundai wurde früher als erwartet präsentiert, ebenso wie der Preis: Die öffentliche Vorstellung erfolgte Mitte August 2017, sechs Monate vor dem ursprünglich anvisierten Termin, in Seoul. Und der Preis, für den der Next-Gen Fuel Cell Anfang 2018 weltweit auf den Markt kommen soll, wird 54.000 Euro (62.712 US-$) betragen; in Südkorea dank nationaler Fördermaßnahmen nur 29.000 Euro (33.596 US-$). Die Kosten liegen somit um 20 Prozent niedriger als beim Vorgängermodell ix35 Fuel Cell, während die mit einer Tankfüllung zurücklegbare Fahrstrecke auf 800 km anstieg. Neben der Reichweite verbesserten sich auch Effizienz (60 % Wirkungsgrad) und Leistung.

Das Fuel Cell Electric Vehicle verfügt über eine 100-kW-Brennstoffzelle (E-Motor: 120 kW) sowie einen 2-kWh-Lithium-Ionen-Akku. Zudem ist der Fünfsitzer mit einer automatischen Einparkhilfe und einer neuen Generation von Fahrerassistenzsystemen ausgestattet. Es wird erwartet, dass die Hyundai Motor Company das Auto anlässlich der Winter-Olympiade in Pyeongchang vermarkten wird. Wie es hieß, sollen in der Fabrik in Chungju zunächst 3.600 Exemplare produziert werden. Vom ix35 Fuel Cell wurden bislang 1.000 Stück gebaut und in 17 Ländern verkauft.

Auch der Genesis soll zukünftig von Hyundai als Brennstoffzellenversion angeboten werden. Auf der International Auto Show in New York war Anfang des Jahres die Studie des SUV mit Brennstoffzellenantrieb zu sehen. Der GV80 soll 2019 kommen. Auch Kia, Tochterunternehmen der Hyundai Kia Automotive Group, wird voraussichtlich 2020/21 ein eigenes Modell herausbringen, das ebenfalls mit Brennstoffzellentechnik von Hyundai ausgestattet wird.

Zum 1. September 2017 trat Hyundai zudem als assoziierter Partner der H2 Mobility bei.

Schreibe einen Kommentar