Die Intersolar wird smarter

TSEDie Intersolar Europe bewegt sich weiter in Richtung Energiespeicherung. Die Münchener Messe für die Solarwirtschaft fand in diesem Jahr zum vierten Mal zusammen mit der ees Europe statt; nach Veranstalterangaben die besucherstärkste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme in Europa (254 Aussteller auf 17.500 m2). Ab 2018 sollen mit den beiden neuen Standbeinen Power2Drive sowie EM-Power noch die Themen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur sowie intelligente Energieerzeugung hinzukommen. Das neue „Dach“ dieser vier Energiemessen heißt dann The smarter E und sei „eine Reaktion auf die Entwicklungen der ausstellenden Unternehmen, die immer mehr auf integrierte sowie intelligent vernetzte Systeme und Services setzen“, hieß es.

Bislang war die H2– und BZ-Branche zu diesem Frühsommertermin kaum in der bayerischen Landeshauptstadt vertreten gewesen. Das soll vom 20. bis 22. Juni 2018 anders werden: Sabine Kloos von der veranstaltenden Solar Promotion GmbH erklärte gegenüber HZwei, für die Bereiche Brennstoffzelle, Wasserstoffinfrastruktur und Power-to-Gas werde „ein Gemeinschaftsstand mit günstigen Teilnahmemöglichkeiten“ geplant. Konkret sagte sie: „Der Gemeinschaftsstand wird eine hervorragende Lage mitten in der attraktiven Messehalle B1 haben.“ Unternehmen und Verbände sind eingeladen, sich aktiv an der Gestaltung zu beteiligen.

www.thesmartere.de

Schreibe einen Kommentar