Die eCarTec ist Geschichte

emoveVom 18. bis zum 20. Oktober 2016 fand in München zum achten und letzten Mal die eCarTec statt. Eine Messe mit Kongress zum Thema Elektromobilität wird es zwar auch weiterhin im Herbst in der bayerischen Landeshauptstadt geben, zukünftig aber unter dem Namen eMove360° und mit einem umfangreicheren Themenangebot rund um die Mobilität 4.0 (Elektromobilität, vernetztes u. autonomes Fahren, Material und Design).

Hintergrund dieser Neuausrichtung ist ein Streit um die eCarTec-Namensrechte, der schon seit Monaten hinter den Kulissen schwelt. Bereits im Vorfeld der eCarTec 2016 war es zu Verwirrungen gekommen, weil die MunichExpo Veranstaltungs GmbH im Sommer zunächst – wie es schien – eine „Namensänderung“ angekündigt hatte. Dann wurde aber doch wieder der Name eCarTec verwendet (s. HZwei-Heft Okt. 2016). Der Grund für dieses Hin und Her war die Tatsache, dass der Name „eCarTec“ im November 2008 von Sieghard „Simmy“ Schnabel markenrechtlich geschützt worden war, es dann aber Streitigkeiten zwischen ihm und der veranstaltenden MunichExpo über die thematische Ausrichtung der Veranstaltung sowie die Verwendung dieses Namens gab.

Nachdem sich Robert Metzger, Geschäftsführer von MunichExpo, im August 2015 den Namen „eMove360“ markenrechtlich gesichert hatte, hatte er im April 2016 die eMove360° als „neues Messekonzept“ angekündigt. Damals hieß es bereits: „Die eCarTec ist Geschichte.“ Doch dann revidierte er diese Meldung, indem er mitteilte, 2016 „laufen die eCarTec und eMove360 noch parallel“. Somit war die 8. eCarTec quasi gleichzeitig die 1. eMove360, was die meisten Gäste allerdings gar nicht weiter registriert haben dürften.

Im November 2016 erklärte Metzger hinsichtlich der Planung für 2017 gegenüber HZwei: „Wir machen die eCarTec nicht mehr.“ Zur eMove360° sagte er, „das ist eine neue Messe“, unter der dann „alle Themen (elektrisch – vernetzt – autonom) vereint werden“. Was aus der eCarTec werde, konnte beziehungsweise wollte er nicht sagen, außer dem Hinweis: „In München wird es sicherlich keine eCarTec geben.“ Dies bestätigte auch die Messe München: „Bei uns auf dem Gelände ist keine eCarTec eingeplant. Für uns ist Herr Metzger der Vertragspartner.“

Simmy Schnabel arbeitet indes daran, eine „große Messegesellschaft“ für seine eCarTec zu finden (Zitat: „Ich bin der Entwickler der eCarTec.“).

Schreibe einen Kommentar