Entwarnung: Daimler bleibt bei der Brennstoffzelle

GLC-F-CELL
Der Daimler GLC F-CELL

Dr. Dieter Zetsche hat unfreiwillig mit einigen Äußerungen über Elektromobilität und Brennstoffzellen für erhebliche Aufregung in der Automobilbranche gesorgt. Während des auto-motor-und-sport-Kongresses in Stuttgart hatte sich der Konzern-Chef von Daimler am 27. März 2017 vergleichsweise wortreich darüber ausgelassen, wie er die weitere Entwicklung innerhalb des Stuttgarter Unternehmens sieht, allerdings waren seine Ausführungen anschließend sehr unterschiedlich interpretiert worden, was dann zu merklichen Irritationen geführt hat.

weiterlesen

Neue Schwerpunkte auf Hannover Messe

Macron
Der franz. Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron war 2016 in Hannover

Nach vielen Jahren, in denen Brennstoffzellenheizgeräte während der Hannover Messe auf dem Gemeinschaftsstand Hydrogen + Fuel Cells + Batteries eine zentrale Rolle spielten, wird die Initiative Brennstoffzelle (IBZ) dort dieses Mal nicht vertreten sein. Aber nicht, weil diese Technik nicht von Interesse wäre, sondern weil sie jetzt auf dem Markt ist. Die Unternehmen, die bislang das thematisch interessante Umfeld in Halle 27 nutzten, um Kontakte zum Forschungs- und Entwicklungsbereich zu knüpfen, präsentieren mittlerweile ihre fertigen Produkte auf Verbrauchermessen.

weiterlesen

Tesla – War das schon der Squeeze?

Gigafactory
Gigafactory Jan. 2017, © Tesla

Teslas Aktienkurs kannte bis vor Kurzem kein Halten: Über 40 % Plus in wenigen Wochen. Dann folgte aber der heftige Rückgang von über US-$ 286 bis auf circa US-$ 240. Robuste Nachrichten und Zahlen gab es keine, mit denen dieser Anstieg, diese Kursexplosion sich logisch begründen ließen. Eine Theorie von mir konzentriert sich dabei auch weniger auf die Stimmung machenden Tweets und Äußerungen von Firmenchef Musk

weiterlesen

Ballard – Mit vollen Auftragsbüchern ins neue Jahr

wallstreet
www.wallstreet-online.de, Kurse vom 20.03.2017

China Today berichtete am 1. März 2017 ausführlich über die gemeinsamen Anstrengungen mit Kanada in Sachen Umweltschutz und saubere Energien. Als Vorzeige-Unternehmen diente die kanadische Ballard Power Systems, die in vielen Projekten und Abkommen in China in Sachen Brennstoffzellen und Massentransport (Bus, Schiene) ein positiver Front-Runner ist. Ballard und den hier vorgestellten BZ-Unternehmen ist gemein, dass man in den kommenden zwei bis drei Jahren die nachhaltige Gewinnschwelle überschreitet und die BZ-Märkte am positiven Turning-Point stehen. Die Unternehmen und ihre Aktien sollten unter den langfristig sehr guten Wachstums-perspektiven gesehen und nicht angesichts kurzfristig noch enttäuschender Geschäftszahlen bewertet werden.

weiterlesen

Hydrogenics – Auftragsbestand auf Rekordhöhe

Glencore
Raglan Glencore Nickelmine., © Hydrogenics

Die kanadische Hydrogenics meldete im vierten Quartal 2016 einen Umsatz in Höhe von US-$ 8,7 Mio. und einen Verlust in Höhe von US-$ 0,20 je Aktie. Der Gesamtumsatz im Jahr 2016 lag damit bei US-$ 29 Mio. mit einem Verlustausweis von US-$ 9,9 Mio. Der Auftragsbestand hat indes die Rekordhöhe von US-$ 106,6 Mio. erreicht, von denen circa US-$ 38 Mio. für das laufende Geschäftsjahr „erkannt“ werden sollen – bei zunehmender Gewinnmarge von über 20 %.

weiterlesen

FuelCell Energy – Exxon – Trump – Tillerson

Colton
William M. Colton, © Euroforum

Während der Fachkonferenz „Energie – anders denken“ in Berlin sprach William M. Colton, Vorstand von ExxonMobil, über große Potentiale einer Technologie namens Carbon Capture. Er meinte die Option, CO2 mit Wasserstoff zu Methan zu vereinigen und dann via Brennstoffzelle in Strom und Wärme umzuwandeln. ExxonMobil arbeitet dabei mit FuelCell Energy zusammen, um aus Emissionen Energie zu gewinnen. Tage danach gab US-Präsident Donald Trump in einer Rede bekannt, dass er die Nutzung von Kohle wieder verstärken wolle und dies gar umweltfreundlich möglich sein solle.

weiterlesen

Plug Power – US-$ 130 Mio. Umsatz für 2017

Zuletzt fiel das Minus von 0,11 US-$ pro Aktie wesentlich höher aus als erwartet (0,06/Aktie). Bereinigt um außerordentliche Faktoren soll das Minus 0,08/Aktie betragen. Der Unternehmensumsatz stieg im Quartal auf US-$ 32,6 Mio. – erwartet waren US-$ 34,8 Mio. Der Jahresverlust (inkl. hoher außerordentlicher Beträge) betrug US-$ 57,6 Mio. bei einem Umsatz von US-$ 85,9 Mio. Für das laufende Jahr wird ein Umsatz in Höhe von US-$ 130 Mio. erwartet. Wie geht es weiter?

weiterlesen

Brennstoffzellen – Zurück in die Nische?

AugstenDie Leitmesse der Heizungs- und Sanitärbranche, die ISH in Frankfurt, zeigte vom 14. bis 18. März, was beim Heizen von heute angesagt ist. Die Brennstoffzelle steht dabei nicht gerade im Mittelpunkt. Lediglich einer der großen Heizungsbauer sorgte mit einer Neuigkeit in Sachen Brennstoffzelle für einen Knalleffekt: Vaillant steigt aus (s. Vaillant legt Brennstoffzelle still).

weiterlesen

Energiespeicher benötigen politischen Begleitschutz

Constantinescu
T. Constantinescu ließ sich PtG-Projekte erklären

Sektorenkopplung, Flexibilität, Level Playing Field – während der Energy Storage, die vom 14. bis 16. März 2017 stattfand, kursierten sowohl auf der Messe als auch bei den Konferenzen andauernd ganz bestimmte Stichwörter, die unzweifelhaft deutlich machten, dass es hier nicht mehr um Grundlagenforschung, sondern um Energiepolitik, Wettbewerb und Vermarktung ging.

weiterlesen

Grünes Gas löst Öl ab

Die Heizungsbranche setzt weiter auf eine erdgasbasierte Hausenergieversorgung unter stärkerer Berücksichtigung effizienter Brennstoffzellentechnik sowie zunehmend grünerer Gasgemische. Die Initiative Zukunft Erdgas e. V. kalkuliert dabei durchaus ein, dass Öl mittelfristig keine wesentliche Rolle mehr als Energieträger spielen, sondern sukzessive von regenerativen Gasen ersetzt werden wird. Gemäß einer aktuellen Studie sei auf diese Weise eine Reduzierung der CO2-Emissionen um rund 80 Prozent im Wärmemarkt möglich.

weiterlesen