Das NIP 2.0 ist da

NIP_LOGO_rgb„Die Dokumente sind geschrieben.“ Mit dieser Feststellung hatte NOW-Geschäftsführer Dr. Klaus Bonhoff Anfang September 2016 angekündigt, dass die Arbeiten am NIP 2.0 kurz vor dem Abschluss stehen. Während der e4ships-Ergebniskonferenz am 7. September 2016 in Hamburg hatte er zudem auf HZwei-Nachfrage bestätigt, dass die Neuauflage des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie noch in diesem Jahr veröffentlicht wird. Gestern kam nun – schneller als erwartet – die Meldung, dass das Bundeskabinett das Regierungsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie 2016 bis 2026 beschlossen hat. Demnach stellt das Bundesverkehrsministerium vorerst im Zeitraum 2016 bis 2019 fast 250 Mio. Euro zur Verfügung, um H2- und BZ-Produkte, die technisch ausgereift sind, wettbewerbsfähig zu machen und H2-Tankstellen aufzubauen. 161 Mio. Euro waren bereits im Juni 2015 für Maßnahmen der Forschung, Entwicklung und Innovation (FuEuI) zugesagt worden, so dass die heutige Bekanntgabe einer Aufstockung um 89 Mio. Euro in diesem Zeitraum entspricht. Das Regierungsprogramm sieht darüber hinaus eine Weiterführung der Förderung bis 2026 vor, Details dazu waren allerdings noch nicht zu hören.

 

 

Schreibe einen Kommentar