1,4-MW-BZ-Kraftwerk für Mannheim

Friatec
©: Friatec

Große Brennstoffzellenanlagen im Megawatt-Leistungsbereich stehen bislang vorrangig in Korea oder in den USA. Jetzt soll auch Deutschland ein Kraftwerk mit 1,4 MW bekommen. Der Bau der neuen Anlage von FuelCell Energy Solutions erfolgt derzeit in Mannheim-Friedrichsfeld (s. Foto). E.ON Connecting Energies installiert das Direct-FuelCell®-Aggregat seit Februar 2016 auf dem Gelände der Friatec AG. Die technische Abnahme der Schmelzkarbonatbrennstoffzelle soll laut Michael Schaefer, Leiter der Friatec-Betriebstechnik, Ende Juli, die feierliche Inbetriebnahme im September 2016 stattfinden. 60 Prozent des Gesamtenergiebedarfs des Kunststoffverarbeiters soll dann per Kraft-Wärme-Kopplung von der Brennstoffzelle gedeckt werden (elektr. Wirkungsgrad: 47 %). Der Friatec-Geschäftsführer Klaus Wolf erklärte: „Unsere Produktionsprozesse lösen einen hohen Bedarf an Strom und Wärme aus. Mit der Brennstoffzellentechnologie decken wir diesen Bedarf effizient und sauber.“ (s. auch FuelCell Energy kooperiert mit ExxonMobil)

Schreibe einen Kommentar