Fuji Electric: Übernahme aus Fernost

N2telligenceN2telligence ist Anfang des Jahres von Fuji Electric übernommen worden. Das Wismarer Unternehmen, das gemeinsam mit seinem japanischen Kooperationspartner mehrere TriGeneration- und QuattroGeneration-Module in den Markt gebracht hat (s. ZBT-Anlage, HZwei-Heft Okt. 2015), teilte in einer Pressemeldung mit, dass die Fuji Electric Europe GmbH zum 11. Januar 2016 die Mehrheitsanteile (70 %) an der N2telligence GmbH übernommen habe. Infolgedessen ändert sich der Firmenname in Fuji N2telligence GmbH. „Das Ziel ist“, so Geschäftsführer Andreas Exler gegenüber HZwei, „gemeinsam den stationären industriellen Brennstoffzellenmarkt verstärkt zu durchdringen.“ Das Unternehmen der beiden Gründer Lars Frahm und Andreas Exler ist neben FuelCell Energy der zweite Profiteur innerhalb der Brennstoffzellenbranche, dem die Novelle des KWK-Gesetzes direkt zugutekommt.

Schreibe einen Kommentar