FuelCell Energy: Große Erwartung für Beacon Falls

bz-aktien-kurse-april-2016Hohe Auftragszuwächse bei allen hier im Folgenden analysierten Brennstoffzellenunternehmen lassen sehr gute Perspektiven erwarten. Aus Prototypen werden nun Großserien. Der stabilisierte Ölpreis ist psychologisch hilfreich. Die Unternehmen befinden sich auf einem guten Weg, profitabel zu werden. Die Aktien haben Potential, das haben allerdings noch nicht alle erkannt!

Die Zahlen von FuelCell Energy für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2016 (per 31.01.2016) fielen mit einem Minus von US-$ 12,5 Mio. (nach minus US-$ 4,9 Mio. im Vorjahresquartal) enttäuschend aus. Die Aktie fiel nach einem scharfen Anstieg auf US-$ 7,00 indes kurzzeitig nur leicht zurück, wenn man den vorherigen Anstieg von US-$ 5,00 betrachtet, und zogen dann wieder weiter kräftig an. Über US-$ 400 Mio. liegen als Auftragsbestand vor, und wenn der Großauftrag Beacon Falls realisiert werden kann (1. Halbjahr 2016), wird dies rechnerisch und perspektivisch zu weiteren US-$ 500 Mio. an Aufträgen führen und dem Aktienkurs Auftrieb verleihen.

Hydrogenics

Entscheidung im 1.Halbjahr 2016
Die Unternehmensfinanzierung ist ebenfalls gut aufgebaut: Neben den Barmitteln von über US-$ 80 Mio. stehen Kreditlinien für Projektfinanzierungen über weitere US-$ 70 Mio. zur Verfügung. Die Börse setzt auf die Perspektiven dieses Front-Runners in Sachen saubere Energie, die mittels Brennstoffzellen und der Nutzung von Abfallwärme Wirkungsgrade bei Großanlagen von über 90 % (Strom + Wärme) zu generieren fähig ist. Beacon Falls sollte – bei Erhalt dieses Megaauftrages – gut sein für wesentlich höhere Notierungen in der Aktie. Vor dem Reverse-Split (1 : 12) stand der Wert bei über US-$ 10,00. Dieser Wert eignet sich als das nächste Kursziel. Analysten namhafter Investmentbanken haben Kurse von über US-$ 20 als Zielmarke ausgegeben.

Risikohinweis
Jeder Anleger muss sich immer seiner eigenen Risikoeinschätzung bei der Anlage in Aktien bewusst sein und auch eine sinnvolle Risikostreuung bedenken. Die hier genannten BZ-Unternehmen bzw. Aktien sind aus dem Bereich der Small- und MidCaps, d. h. es handelt sich nicht um Standardwerte und auch deren Volatilität ist wesentlich höher. Es handelt sich bei diesem Bericht nicht um Kaufempfehlungen – ohne Obligo. Alle Angaben beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen und stellen, was die Einschätzung angeht, ausschließlich die persönliche Meinung des Autors dar.

Autor: Sven Jösting

Schreibe einen Kommentar