Patrick Schnell hat CEP verlassen

Schnell-Bystry
P. Schnell und T. Bystry (r., © Shell)

Zum Jahreswechsel hat die Clean Energy Partnership (CEP) einen Personalwechsel vollzogen: Patrick Schnell, der von Beginn an die Geschicke dieses als Demonstrationsprojekt gestarteten Vorhabens begleitete (2002 hervorgegangen aus der Verkehrswirtschaftlichen Energiestrategie VES), übergab seinen Sprecherposten an Thomas Bystry. Schnell, der hauptberuflich bei der Total Deutschland GmbH die Abteilung Nachhaltige Entwicklung leitet, war rund zehn Jahre lang Sprecher der Mobilitätsinitiative und wird sich zukünftig schwerpunktmäßig um Schmierstoffe anstelle von Wasserstoff kümmern. Thomas Bystry arbeitet seit 1982 für Shell. Seit 2014 leitet der Industriekaufmann den Bereich Alternative Energien. Außerdem ist der 50-jährige Hamburger Projektleiter der Wasserstoffaktivitäten und Stellvertreter des Global Hydrogen Operations Managers. Sein erstes Versprechen als neuer Vorsitzender lautet, dass die CEP in diesem Jahr das liefern wird, was sie versprochen hat.

Schreibe einen Kommentar