barthle-norbert-web

Katherina Reiche wechselt zum VKU

barthle-norbert-web
Norbert Barthle (Foto: BMVI)

Katherina Reiche hat Anfang des Jahres ihren Posten als Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium (BMVI) abgegeben. Auf eigenen Wunsch verließ die ehemalige brandenburgische CDU-Politikerin das Ministerium und wechselt zum Verband kommunaler Unternehmen (VKU). Dort wird sie ab dem 1. September 2015 als Hauptgeschäftsführerin tätig sein. Ihr Nachfolger als Staatssekretär ist seit dem 4. Februar 2015 Norbert Barthle, der seit 2009 haushaltspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion war. Der Ministerialrat studierte Germanistik, Sportwissenschaften und Philosophie auf Lehramt und ist direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Backnang/Schwäbisch Gmünd. Bundesweit sorgte der Wechsel Reiches für Aufsehen, weil sie genau an dem Tag ihr politisches Amt niederlegte, an dem das Bundeskabinett beschloss, dass Regierungsmitglieder fortan nur mit einer zwölfmonatigen „Karenzzeit“ (in Sonderfällen von 18 Monate) in die Wirtschaft wechseln dürfen. Am selben Tag tagte auch der VKU-Vorstand, bei dem die Neuwahl eines neuen Hauptgeschäftsführers anstand. Einzige Kandidatin war Katherina Reiche.

Schreibe einen Kommentar