H2-Tanke-Heerstrasse

BVG schließt H2-Tankstelle an der Heerstraße

H2-Tanke-Heerstrasse
Ein Bild vergangener Tage: Jetzt ist die H2-Tanke dicht – der BZ-Opel ist weg.

Wie schon längere Zeit absehbar war, hat die BVG im Frühjahr 2014 den Betrieb der verbliebenen vier Wasserstoffbusse in Berlin endgültig eingestellt. Damit einher ging auch die Schließung der Wasserstofftankstelle an der Heerstraße in Berlin-Spandau. Dabei hatte der frühere Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Andreas Sturmowski vor acht Jahren noch erklärt: „Umweltschutz ist bei uns in der BVG nicht nur gleichberechtigtes Unternehmensziel, er hat für die BVG schon immer eine wichtige Rolle gespielt.“ Weiter hatte er gesagt, das größte kommunale Nahverkehrsunternehmen Deutschlands freue sich, auch auf diesem Gebiet Standards setzen und Vorreiter beim Schutz der Umwelt sein zu können.

Cummins

Quasi als Ersatz für diesen im März 2006 eröffneten Standort begann Total im April 2014 den Bau einer neuen Station an der Heerstraße Ecke Jafféstraße unweit des Messegeländes in der Hauptstadt. Diese Tankstelle könnte zukünftig ihren Wasserstoff von dem neuen Standort in Berlin-Schönefeld beziehen. Weitere Stationen befinden sich in Planung (s. CEP legt Standorte für H2-Stationen fest).

1 Gedanke zu “BVG schließt H2-Tankstelle an der Heerstraße

  1. Wenn die KWh H2 <10 Ct./KWh kosten würde, würde es sich für Taxis und andere Vielfahrer lohnen, auf H2 umzusteigen und die Tankstelle wäre bestens ausgelastet !

Schreibe eine Antwort auf Achim Behrenwaldt Antworten abbrechen